Bild: Polizei Fahndung nach Carsten Begaß

Eschweiler: Die Mutter des vor zwei Tagen während der Hauptverhandlung aus dem Gerichtsgebäude in Eschweiler geflohenen Carsten Begaß meldete sich  bei der Polizei. Frau Begaß möchte ihrem Sohn auf diesem Wege Folgendes sagen: " Bitte Carsten, komm zurück. Wir, dein Vater, dein kleiner Bruder und ich haben sehr große Angst um Dich! Trotz all unserer Probleme halten wir zusammen, wir stehen alles gemeinsam durch. Wir werden es gemeinsam schaffen. Carsten, stell dich bitte bei der Polizei!"

Ralf Hoffmann Fit für den Ernstfall: Im Katastrophenschutzzentrum in Simmerath wurden von städteregionalen Einsatzkräften drei Patientenablagen durchgeführt.

StädteRegion Aachen:  Die StädteRegion Aachen hat jetzt eine Übung für drei “Patientenablagen“ im Katastrophenschutzzentrum in Simmerath durchgeführt. Diese Art der Notfallversorgung wird regelmäßig geprobt, denn bei einer größeren Anzahl von Verletzten reichen die für die alltäglichen Notfälle vorgehaltenen Rettungsmittel oft nicht aus. Bei größeren Gefahrenlagen können die Rettungsdienste auf sogenannte Patientenablagen zurückgreifen. Diese bestehen aus jeweils zehn Einsatzkräften des Sanitätsdienstes, die mit einem Gerätewagen-Sanitätsdienst und einem weiteren Fahrzeug innerhalb von 30 Minuten von ihrem jeweiligen Standort ausrücken können müssen.

dueren-magazin.de AMI

Simmerath: Nach dem Abbrand eines alten Fachwerkhauses in Hammer hat die Polizei einen dringend tatverdächtigen 65-jährigen Mann festgenommen.

von links nach rechts: Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für NRW, Armin Laschet, Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen, Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer, Janio Savary (Deutsche Bahn), Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer des Aachener Verkehrsverbunds und des Nahverkehrs Rheinland und Dirk Mackenbach (Deutsche Bahn) beim Abfahrauftrag für den ersten ICE, der am Sonntag (11. Dezember 2016) pünktlich um 10:21 Uhr den Aachener Hauptbahnhof auf Gleis 9 Richtung Brüssel verlassen hat. Foto: Stadt Aachen

Aachen: Aus Anlass der Angebotsausweitung im ICE-Verkehr zwischen Frankfurt/Main und Brüssel schicken heute (11. Dezember) im Bahnhof Aachen Bürgermeisterin Dr. Margrethe Schmeer, Armin Laschet, Mitglied des Landtages Nordrhein-Westfalen, Werner Lübberink, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für NRW, und Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer des Aachener Verkehrsverbunds und des Nahverkehrs Rheinland, gemeinsam den ersten der ab sofort neu verkehrenden ICE-Züge um 10:21 Uhr per „Abfahrauftrag“ auf die Reise in die europäische Hauptstadt.

dueren-magazin.de SAV

StädteRegion Aachen: Tiere umtauschen? Das geht auf keinen Fall! Dies sollte jedem, der einen Hundewelpen oder ein Katzenbaby zu Weihnachten verschenken möchte, bewusst sein. Denn jedes Jahr sind die Tierheime in der Region nach den Feiertagen überfüllt, weil viele Leute ihre „Geschenke“ wieder abgeben.

v.l.n.r. Herbert Schmitz, Prokurist der Aachener Verkehrsverbund GmbH, Anne Hettinga, Vorstandsvorsitzender der Arriva Personenvervoer Nederland B.V., Heiko Sedlaczek, Geschäftsführer der Aachener Verkehrsverbund GmbH und des Nahverkehr Rheinland, sowie Patrick van der Broeck, Regionalminister für Verkehr der Provinz Limburg

Aachen: Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember übernimmt mit Arriva Personenvervoer Nederland ein neuer Betreiber den Betrieb des gesamten Nahverkehrs in der niederländischen Provinz Limburg. Arriva, eine Tochter der Deutschen Bahn, wird auch Mitglied im Aachener Verkehrsverbund (AVV). In Aachen wurde der Verbundvertrag zwischen den künftigen Partnern unterzeichnet.

Bild: Symbolbild Polizei

Aachen: Nachdem sie bei einem Einbruch von der Hausbesitzerin auf frischer Tat erwischt wurden, haben sich am Donnerstagabend zwei Einbrecher als Polizisten ausgegeben. Die ältere Dame glaubte den Männern und ließ sie im guten Glauben, es seien tatsächlich Polizisten, gewähren. Später stellte sie fest, dass die Männer ihren Tresor geknackt, den Schmuck und Bargeld gestohlen hatten. Die Täter sind flüchtig.

dueren-magazin.de SAV

Eschweiler: Zwei 19- und 20-jährige Männer aus Stolberg sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag unmittelbar vor dem Eschweiler Krankenhaus in der Dechant-Deckers-Straße überfallen und beraubt worden. Sie erlitten Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.