Tanzschuhe sind etwas ganz Besonderes. Sie sehen nicht nur anders als herkömmliche Straßenschuhe aus, sondern bieten sie einem auch einen ausgezeichneten Tragekomfort.

Am deutlichsten unterscheiden sich Tanzschuhe von Straßenschuhe bestimmt in der Sohle. Herkömmliche Schuhe bestehen entweder aus einer Leder- oder Gummisohle. Beide Varianten bieten sich zum Tanzen eher weniger an. Tanzschuhe verfügen über eine spezielle Sohle, die sehr dünn ist und aus Chromleder besteht. Sie bieten dir eine perfekte Bodenhaftung und zudem eine hervorragende Gleitfähigkeit während des Tanzens. Des Weiteren sollte man beim Tanzen sehr viel Wert auf die Beweglichkeit legen. Bei Tanzschuhen Damen sollte man deshalb darauf achten, dass diese eng am Fuß liegen. Ein Gummizug oder spezielle Riemen an den Schuhen können für noch mehr Stabilität sorgen. Die Ferse sollte dabei festgeschlossen sein, damit man nicht aus dem Schuh rutscht.

Für wen eignen sich Tanzschuhe?

Tanzschuhe eignen sich im Prinzip für jeden, der regelmäßig tanzt oder einen Tanzkurs besucht. Bereits beim ersten Tanzversuch mit Tanzschuhen wird man den Unterschied zu herkömmlichen Straßenschuhen feststellen können. Tanzschuhe sorgen nicht nur für mehr Erfolg, sondern vor allem auch für mehr Spaß beim Tanzen. Darüber hinaus werden es dir bestimmt auch deine Füße danken.

Welche unterschiedlichen Arten an Tanzschuhen gibt es?

Damenlatein: Diese Art von Tanzschuhen ist im Bereich der Zehen offen. Sie eignen sich perfekt zu Salsa, Cha Cha Cha, Samba, Rumba und Jive.

Damenstandard: Diese Tanzschuhe sind vorne geschlossen. Sie bieten sich ausgezeichnet für Tänze wie langsamer Walzer, Wiener Walzer, Slow Foxtrott, Quickstepp und Tango an.

Damentrainer: Diese Tanzschuhe weisen einen breiteren und flacheren Absatz auf. Sie sind komplett geschlossen und werden sehr gerne zum Trainieren getragen.

Dance Sneaker: Diese Tanzschuhe sind sowohl bei Anfängern, Fortgeschrittenen als auch Profis sehr beliebt. Sie ähneln sehr einem Turnschuh und sorgen für einen sehr angenehmen Tragekomfort. Diese Schuhe sind jedoch ganz anders aufgebaut als ein normaler Tanzschuh. Die verfügen über eine geteilte Sohle. Aus diesem Grund sind sie auch sehr flexibel. Sie geben dem Fuß eine sehr große Bewegungsfreiheit, was beim Tanzen allemal ein großer Vorteil ist.

Worauf sollte man beim Kauf neuer Tanzschuhe achten?

Kauft man sich zum ersten Mal Tanzschuhe, dann sollte man vor allem sehr viel Wert auf die Schuhform legen. Es empfiehlt sich für Anfänger, sich für eine etwas kleinere Zehenöffnung zu entscheiden. Solche Schuhe verleihen dir nämlich mehr Stand und Halt. Darüber hinaus sollte man sich natürlich auch die Frage stellen, ob man Schuhe für Latein oder Standard benötigt. Besucht man eine Tanzschule, so sind beide unterschiedlichen Varianten perfekt dafür geeignet. Hier hast du die Möglichkeit nach deinem eigenen Geschmack zu entscheiden. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Höhe des Absatzes. Trägst du nicht gerne hohe Schuhe, dann kannst du dich auch für Schuhe mit etwas weniger Absatz entscheiden. Jedoch solltest du auch wissen, dass die Tanzschuhe mit einem höheren Absatz eine sehr gute Stabilität bieten. Bei JJ´s House findest du zahlreiche Tanzschuhe mit unterschiedlichen Absatzhöhen. Bestimmt findest du darunter auch die perfekten Tanzschuhe Damen für deine Anforderungen und Bedürfnisse.

Wie pflegt man Tanzschuhe am besten?

Dadurch man Tanzschuhe in den meisten Fällen nur drinnen trägt, werden diese auch generell nicht so schmutzig als zum Beispiel ein herkömmlicher Straßenschuh. Es reicht vollkommen aus, wenn man die Schuhe zwischendurch mit einem feuchten Tuch vorsichtig abwischt. Für die Reinigung von Lederschuhen empfiehlt sich ausschließlich ein transparentes Pflegemittel. In der Regel kann man sagen, dass Tanzschuhe in der Pflege und Reinigung sehr einfach sind.

Tanzschuhe kaufen

Wer auf der Suche nach den passenden Tanzschuhen ist, sollte unbedingt das Sortiment von JJ´s House durchstöbern. Dort werden dir zahlreiche Tanzschuhe in verschiedenen Designs zu sehr fairen Preisen angeboten.

Die Hochzeit zählt zum schönsten Tag des Lebens und genau deshalb ist die Planung auch mit unglaublich viel Stress verbunden, denn man möchte schließlich alles richtigmachen.

Diese Tipps helfen definitiv bei der Planung rund um die Hochzeit. Um das Hochzeitsfest auch ganz besonders und individuell zu gestalten, sorgen diese ausgefallenen Ideen für reichlich Inspiration.

1. Das richtige Datum

Die Hochzeitsplanung beginnt mit dem Termin. Dieser sollte für das Brautpaar eine besondere Bedeutung haben, beispielsweise der Jahrestag des Kennenlernens. Es sollte auch überlegt werden, welche Jahreszeit sich für die Hochzeit am besten eignet. Wenn man sich einmal für das richtige Datum entschieden hat, sollte man seinen Gästen auch rechtzeitig Save-the-Date-Karten zusenden.

 

2. Motto Hochzeiten bleiben ewig in Erinnerung

Es muss ja nicht eine Traumhochzeit sein, wie Prinz Harry sie im letzten Jahr veranstaltet hat. Um seine persönliche Hochzeit unvergesslich zu machen, kann man sie mit einem Motto oder Thema gestalten. Am besten man wählt ein Motto, indem man sich als Brautpaar wiederfindet, beispielsweise ein gemeinsamer Lieblingsfilm oder eine gemeinsame Vorliebe. Ideen für ausgefallene Motto Hochzeiten sind eine Harry-Potter-Hochzeit, eine Märchen Hochzeit mit verschiedensten Charakteren, wie Elfen, Prinzen und Zwergen, eine Rockhochzeit oder eine Vintage Hochzeit.

3. Heimliche Mini-Hochzeit

Wenn man sich eine Hochzeit im kleinen Kreis wünscht, sollte man sich auch nicht von Verwandten das Gegenteil einreden lassen. Für alle Brautpaare, die nicht gerne im Mittelpunkt stehen und Überraschungen lieben, ist dies eine fantastische Idee. Ladet eure engsten Freunde und Familie für ein Essen oder eine kleine Party zu euch nach Hause ein und überrascht sie mit eurer Hochzeit. Die Gäste werden sicherlich Augen machen.

4. Bei der Planung helfen lassen

Wenn einem die Planung zu stressig wird, kann man gewisse Teile auch an Familienmitglieder oder Freunde abgeben. Dafür sind sie doch da. So kann man beispielsweise die Dekoration einer Freundin überlassen und das Organisieren des Caterings einer anderen. Sich bei der Planung helfen zu lassen, vermindert den Stress und nimmt auch einen Teil der Verantwortung ab.

 

5. Handylose Hochzeit

Mobiltelefone können wirklich anstrengend sein. Wenn man möchte, dass die Gäste die Hochzeit genießen und auch voll und ganz daran teilhaben, kann man einfach die Handys einsammeln. Was gibt es schlimmeres als Gäste, die vor lauter Videos und Fotos machen die Hochzeit nur durch ihre Smartphone Bildschirme sehen? Um tolle Hochzeitsfotos zu machen, gibt es schließlich Fotografen, deren Fotos außerdem um einiges besser sind.

6. Lustige Spiele

Eine Hochzeit soll Spaß machen und da dürfen Spiele natürlich nicht fehlen. Wie wäre es mit Scharade oder Pantomime? Aber auch lustige Aufgaben an die Gäste zu verteilen, kann definitiv lustig werden. Diese kann man schon auf der Einladung mitversenden.

Beispielsweise, ein Gast muss ein Gedicht zum Brautpaar schreiben und aufsagen, ein Lied erfinden und dieses vorsingen, vor Ort einen Blumenstrauß pflücken, mindestens zehn Gästen besondere Komplimente machen oder für zwei Minuten etwas vortanzen.

7. Beim Essen und Trinken kreativ sein

Beim Essen kann man wirklich kreativ sein. Wie wäre es somit mit einer Käsetorte, anstatt einem Käsebuffet oder einer Champagner-Wall? Aber auch ein Currysauce-Brunnen kann zum optischen Highlight werden. Ein Food-truck sorgt ebenfalls für Aufmerksamkeit und stillt den kleinen Hunger.

obs/DEKRA SE/Thomas Küppers / DEKRA

Zum Aktionstag des Europäischen Notrufs 112 am 11.2. fordert DEKRA alle Eltern, Lehrer und Erzieher auf, auch Kinder zu informieren, was bei einem Notfall zu tun ist. "Wenn Kinder wissen, dass sie im Fall des Falles über die 112 schnell Hilfe rufen können, hilft das Leben retten", sagt Markus Egelhaaf, Unfallforscher bei DEKRA.

dueren-magazin.de AMI

Zum 1. Januar 2019 wird die von dem Oberlandesgericht Düsseldorf herausgegebene "Düsseldorfer Tabelle" geändert.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd