obs/ALK-Abelló Arzneimittel GmbH/(c) fotolia.com/murgvi

Natur: Insekten sind überall um uns herum, fast eine Millionen verschiedene Arten fliegen und krabbeln durch Gärten, Wälder und Wiesen. Während einige lediglich als störend empfunden werden, erzeugen andere regelrechte Panik, wenn sie um unseren Frühstückstisch herumsurren. Die Rede ist von Wespen, Bienen und Co. Jeder vierte Deutsche (27 Prozent) gibt in einer Online-Umfrage an, Angst vor Bienen zu haben. Oft ist die Sorge vor den kleinen Sechsbeinern unbegründet, denn nicht alles, was erzählt wird, ist richtig. Wir klären auf, was Mythos und was Wahrheit ist.

Was ist eigentlich CBD? CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, das vor allem in der Pflanzenart Cannabissativa und deren Unterarten und Sorten gefunden werden kann. In den letzten paar Jahren spricht die Öffentlichkeit immer mehr über die medizinischen Vorteile von CBD. Viel mehr Forschungen beschäftigen sich mit den Effekten des CDB auf den menschlichen Körper.

Wenn es um das Thema Hanf-Öl, offiziell als Cannabidol (CBD) bezeichnet, geht, dann gibt es viele Fragen, die geklärt werden müssen.

Es gibt viele Menschen die behaupteten, dass CBD einen großen Einfluss auf ihr Leben gehabt hat. Dennoch ist es notwendig, alle Fakten zu berücksichtigen. Wenn Sie über dieses Produkt nachdenken, sollten Sie realistisch sein was es für Ihren Zustand tun kann. Es ist wichtig Scharlatane zu erkennen und ihnen aus dem Weg gehen. Sie sollten sich über verschiedenen CBD-Öle und ihre Verwendung in einem seriösen Unternehmen erkunden.

  1. 1.Was ist Cannabidiol und wie wird es angewendet?

Es ist eine Substanz, die man aus der Cannabispflanze isoliert, die im Bereich der Medizin sehr bedeutend ist. Cannabidol führt nicht zu dem „high“ Effekt, sondern das Tetrahydrocannabinol (THC) ist der psychoaktiver Teil, der dazu beiträgt. THC ist eigentlich die psychoaktive Komponente von Cannabis. Im Gegensatz zu THC, ist das CBD-Öl neutral, und kann sogar den Effekt von THC neutralisieren. CBD-Öl hat die verschiedenen Eigenschaften- es verhält sich wie ein Antiphlogistikum, Antikonvulsivum, Antioxidans, Antipsychotikum, Anxiolytikum und Antiemetikum. Deswegen kann man es zur Behandlung von Krampfanfällen, Übelkeit und Erbrechen, Psychosen, Neuro-Entzündung und bei Stress einsetzen.

cbo

2. Ist CBD legal?

Momentan ist Cannabis in 50% der Vereinigten Staaten von Amerika, für medizinische Zwecke legal. Ein paar weiteren Staatet erlauben den Verkauf von Cannabdiol Produkten, aber nur wenn sie kein THC (tetrahydrocannabinol <0.3%) enthalten. In Deutschland ist das CBD-Öl für Verbraucher legal.


3. Wo können Sie CBD kaufen?

CBD Produkte kann man in jeder groβen Apotheke kaufen, oder über Online Shops. Seit dem 1. Februar 2018 sind die CBD-Öle in allen deutschen Apotheken verfügbar. In California zum Beispiel, muss man sich auf der Seite eines Online Shops registrieren, danach eine medizinische Karte ausfüllen, und kann erst dann das gewünschte Produkt bestellen.

4. Kann Sie Cannabidiol „high“ machen?

Cannabis macht nicht „high“, sondern das THC. In den CBD-Öle ist der Gehalt an THC weniger als 0,2% (Also nicht genug um den „high“ Effekt zu verursachen).

5. Welche CBD Produkte sind sicher?

Das allerwichtigste für Sie ist nur von registrierten Fachhändlern zu kaufen. Die Hersteller sollten auch bereit sein, ihre Laborergebnisse öffentlich zu präsentieren. Vor dem Kauf eines CBD Produkts sollte der Käufer immer darauf aufpassen, dass die CBD Produkte, Extrakte aus Pflanzen die frei von Pestiziden sind, enthalten.

6. Wie nehmen Sie CBD?

CBD-Produkte gibt es in Form von Sirup, Kapseln, Esswaren, Tinkturen oder CBD-Ölen. Zum Beispiel, falls Sie sich für ein CBD Produkt in Form von Ölen oder Tinktur entscheiden, werden die Materialien direkt in Ihren Blutkreislauf aufgenommen. Hier gibt es mehr Infos über die richtige Einnahme von CBD.

Falls Sie den Film Back To The Future gesehen haben, oder Ihnen sogar die ganze Trilogie bekannt ist, wissen Sie dann, wer Michael J Fox ist. Der amerikanisch-kanadische Schauspieler ist im Alter von nur 29 Jahren an Parkinson-Krankheit erkrankt. Jetzt spricht er über seine Krankheit in der Öffentlichkeit, mit nur einem Ziel- Bildung, Forschung und Verständnis für die Krankheit zu fördern.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd