Testwagen in Gütersloh Ford S-Max

NRW: Die nordrhein-westfälische Polizei testet in den nächsten fünf Wochen fünf verschiedene Kompaktvans im täglichen Einsatz als Streifenwagen. „Wir wollen herausfinden, ob dieses Fahrzeugsegment geeignet ist, die rund 2.000 bislang genutzten Kombis der 3er-Reihe von BMW zu ersetzen“, sagte Innenminister Herbert Reul bei der Schlüsselübergabe für die Testfahrzeuge in Düsseldorf.

Mettmann: Am Montag, den 29.01.2018, gegen 21:50 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer verletzten Person durch Bisswunden von einem großen Hund. Die Person musste notärztlich versorgt werden und wurde später zur stationären Weiterbehandlung dem Helios-Klinikum in Velbert zugeführt.

Foto: Landesbetrieb Wald und Holz / Jan Preller

NRW: Das nordrhein-westfälische Umweltministerium hat eine erste Waldschadensbilanz der Folgen des Sturms „Friederike“ für Nordrhein-Westfalen gezogen. In einer vorläufigen, qualifizierten Gesamtschätzung der Regionalforstämter zur Größenordnung der Windwurfschäden im Wald wird eine Gesamthöhe von rund 1,4 Millionen Kubikmetern erreicht. „1,4 Millionen Kubikmeter Holz auf rund 5.000 Hektar Waldfläche sind ein massiver Schaden. Auch wenn Friederike nicht annähernd das Ausmaß und die Folgen der Orkane Wiebke oder Kyrill erreicht hat – es war ein schwerer Sturm, der leider auch Todesopfer zur Folge hatte“, sagte Christina Schulze Föcking, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz.

 © Mirko Teigeler.

Warendorf: Auf der Landesstraße L 586 zwischen Albersloh und Sendenhorst fotografierte am 25.1 am Vormittag gegen 10.15 Uhr ein Autofahrer einen Wolf auf einem Acker.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd