Bild von Myriams-Fotos auf Pixabay

Schnell noch den Haushalt machen - das ist eine der alltäglichen Aufgaben, mit denen sich fast jeder von uns konfrontiert sieht. Doch die wenigsten gehen mit echter Begeisterung zu Werke. Vielmehr geht es darum, die Pflicht schnell zu erledigen und hinter sich zu bringen. In diesem Artikel blicken wir auf einige Haushaltstipps, mit denen eine deutliche Zeitersparnis möglich ist.

Schneller die Wäsche machen


Ein echter Zeitfresser im Haushalt ist meistens die Wäsche. Gerne häuft sie sich erst zu Bergen auf, bevor die Sache in Angriff genommen wird. Schneller kann diese Aufgabe bewältigt werden, wenn zum Beispiel im Bad nicht nur einer, sondern mehrere Sammelbehälter verfügbar sind. So kann die getragene Kleidung grob vorsortiert werden, zum Beispiel nach Farbe oder der Waschtemperatur. Von dort aus geht es dann direkt in die Waschmaschine.

Eine weitere Zeitersparnis ist möglich, wenn die nasse Wäsche vor dem Aufhängen noch einmal gut ausgeschüttelt wird. Anschließend kommt sie knitterfrei an die Wäscheleine. In vielen Fällen reicht das schon aus, um sich das anschließende Bügeln komplett zu sparen und viel Zeit zu gewinnen.

Backblech schnell reinigen


Die Backbleche in der Küche zu reinigen nimmt viel Zeit in Anspruch und wird deshalb gerne auf die lange Bank geschoben. Dabei muss kein ewig langes Schrubben notwendig sein, um den Backofen wieder zum Glänzen zu bringen. Wichtig ist, Rücksicht auf das Material des Blechs zu nehmen und mit den richtigen Reinigungsmitteln zu Werke zu gehen.
Tipps für die Backblechreinigung sind zum Beispiel auf dieser Seite zu finden.

Neben diesen Reinigungstipps bietet es sich an, das Thema Prävention in den Blick zu nehmen. Wird der Backofen bei der Benutzung möglichst wenig verschmutzt, so dauert im Anschluss auch die Reinigung weniger lang.

Böden schneller putzen


Flecken, Krümel und anderer Schmutz finden gerne den Weg auf den Boden. Beim
regelmäßigen Reinigen kannst du jedoch viel Zeit sparen. Am schnellsten geht es, wenn du im ersten Schritt alles beiseite räumst, was dir bei der Reinigung im Weg ist. Anschließend kannst du den groben Schmutz zunächst absaugen, dadurch brauchst du weniger Zeit für das Wischen.

Beim Wischen entscheidest du für dich selbst, ob es ein traditioneller Wischmopp oder eine moderne Lösung sein darf. Wichtig ist eine ausreichend große Grundfläche, damit du weniger Bewegungen benötigst, um deinen Boden zu reinigen.

Auch bei dieser Aufgabe lohnt es sich, nicht allzu lange mit der Ausführung zu warten. Dadurch musst du zwar öfter zum Wischmopp greifen, die einzelne Reinigung nimmt aber viel weniger Zeit in Anspruch, da dein Boden weniger stark verschmutzt ist.

Aufgaben sinnvoll im Haushalt teilen


Der Haushalt macht sich keineswegs allein. Und je mehr Personen im Haushalt leben und je größer die Wohnfläche ist, die sie sich teilen, desto zeitintensiver werden
die Aufgaben. Daher ist es wichtig, dass sie nicht nur an einer Person hängen bleiben. Beteiligen sich alle an der Arbeit, geht es deutlich schneller voran. Gleichzeitig kann etwas Rücksicht auf die persönlichen Lieblingsaufgaben genommen werden, was gut für die Motivation ist. Funktioniert die Aufgabenteilung nicht, so kann ein Putzplan bei der Bewältigung helfen.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.