95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Kreis Düren: Immer wieder muss man von schweren Autounfällen mit Verletzten lesen, wie erst kürzlich auf der L13 geschehen.

Wer in der Stadt lebt und sich ein Fahrzeug kauft, der stellt andere Ansprüche an seinen Wagen, als Fahrzeughalter auf dem Land. Dies liegt vor allem am Stadtverkehr, der häufig hektisch und anspruchsvoll ist.

Jedes Auto in Düren sollte sie jetzt aufgezogen haben: Sommerreifen. Die altbekannte O-O-Regel hat nach wie vor Aktualität, und jetzt nach Ostern ist ein guter Zeitpunkt, seinem Auto auch eine Frühjahrswäsche gönnen, um es fit für den Sommer zu machen.

Ostern ist Zeit für einen Reifenwechsel

Von Ostern bis Oktober Sommerreifen lautet das Credo, allerdings ist diese Regel nicht in Stein gemeißelt. Ab konstanten sieben Grad Celsius kann man bereits die Sommerreifen aufziehen. Gründe für den Wechsel gibt es einige, wie Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland, zu berichten weiß: „Bei steigenden Temperaturen sind Sommerreifen die bessere Wahl, da sie wegen ihrer Gummimischung auf warmem Asphalt weniger verschleißen, das spezielle Profil die Fahreigenschaften verbessert und den Bremsweg deutlich verkürzt."

Abgefahren – da kann man nichts machen

Egal wie gut der Reifen auch war, irgendwann ist auch das beste Modell einmal hinüber. Reifen unterliegen einem natürlichen Verschleiß, und wenn die Profiltiefe immer weiter abgenommen hat, wird es höchste Zeit für neue Reifen. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern, doch Experten sprechen von mindestens vier Millimetern. Übrigens lässt sich die Profiltiefe ganz einfach mithilfe einer Ein-Euro-Münze herausfinden. Man hält sie in das Profil der Reifen, woraufhin der goldene Rand nicht mehr zu sehen sein sollte. Und dennoch: „Spätestens nach acht Jahren gehören die Reifen zum Entsorger, selbst wenn die Profiltiefe noch ausreicht", erklärt TÜV Rheinland-Experte Sander. An der Flanke des Reifens kann man sehen, wann der Reifen produziert wurde. Die vierstellige DOT-Nummer gibt hierüber Aufschluss. Die ersten beiden Ziffern stehen für die Kalenderwoche, die letzten beiden für das Jahr. Ist es Zeit für neue Sommerreifen, so kann man sich beim Online-Reifenhändler Tirendo einen Überblick über infrage kommende Modelle verschaffen. Die Suchergebnisse lassen sich anhand verschiedener Kriterien anordnen, sodass man auf diese Weise schnell den richtigen Sommerreifen findet.

Frühjahrsputz tut immer gut

Neben einer gründlichen Reinigung des Innenraumes sollte man vor allem den Gummierungen besondere Aufmerksamkeit schenken. So können die Scheibenwischer nach dem Winter porös oder brüchig geworden sein. In diesem Fall hilft nur ein Neukauf. Die Gummierungen der Türen und der Fenster sollte man mit warmem Wasser reinigen und anschließend mit entsprechendem Pflegemittel behandeln. Zu einer gründlichen Säuberung gehört immer ein Blick unter die Motorhaube, denn über den Winter sammelt sich viel Splitt an – und Ansammlungen von Dreck sind die beste Voraussetzung für Erosion. Als letzten Schritt sollte man den Lack mit einer Politur versiegeln, denn so ist er gut vor den UV-Strahlen der Sommersonne geschützt. Auch im Sommer kann man seinem Auto Gutes tun. Durch regelmäßige Pflege und Checks ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Und ein Mehr an Sicherheit kommt sowohl einem selbst als auch allen anderen Verkehrsteilnehmern zugute. Bikini Car Wash at Twin Peaks

Bildrechte: Flickr Bikini Car Wash at Twin Peaks MarcScottAustinTX CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten

Auto: Die frühlingshaften Temperaturen halten auch die nächsten Tage in Düren an. Die ersten Sonnenstrahlen locken nicht nur Grillwütige ins Freie, sondern insbesondere auch Cabriofans. Nicht nur Besserverdiener können in den Genuss von einem offenen Verdeck kommen, mittlerweile sind einige hochwertige Modelle als gut erhaltene Gebrauchtwagen erhältlich. Cabrios galten lange Zeit als Wagen, die man aufgrund des Verdeckverschleißes nicht als Gebrauchtwagen kaufen sollte, doch der ADAC hat bekanntgegeben, dass besonders der BMW Z4 auch nach einigen Jahren ein zuverlässiger Gebrauchtwagen sei. Bei Autoscout sind einige Modelle bereits ab 12.000€ erhältlich, somit auch eine Option für den Normalverdiener. Mit dem Beginn der Jahreszeit für die Offenfahrer reicht es jedoch nicht einfach das Verdeck zu öffnen und gleich loszudüsen, nach einer Winterpause ist ein wenig Kontrolle und Pflege für die Erhaltung des Cabrios ratsam.

Wie man Cabrio und Verdeck fit für den Frühling macht

Die aktuellen Fahrzeugmodelle sind meist qualitativ hochwertig und müssen nicht allzu aufwendig umsorgt werden, doch gerade die jüngeren Modelle werden auch in den Wintermonaten genutzt. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass es dennoch Unterschiede zu einem festen Dach gibt. Das agressive Streugut der Wintermonate kann unschöne Flecken auf den Rändern des Stoffes hinterlassen.

Die richtige Reinigung

Die optimale Reinigung eines Cabrios unterscheidet sich von Modell zu Modell, es lohnt sich also, auch mal in die Bedienungsanleitung seines Fahrzeuges zu schauen. Generell wird darauf hingewiesen, dass Cabrios nicht für die Waschanlage geeignet seien und es wird besonders vor einer Wäsche mit Heißwachs gewarnt, da Wachs bei Stoffverdecken Rückstände hinterlassen kann. Laut dem ADAC gibt es auch einige Modelle, die eine Wäsche mit Heißwachs vertragen, meist handelt es sich dabei um Ausführungen mit Kunststoffbeschichtung. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man eine Reinigung per Hand durchführen. Wer sich für die Reinigung mittels Hochdruck-Strahl entscheidet: Es sollte stets ein Mindestabstand von 40 Zentimetern eingehalten werden, noch besser ist ein ganzer Meter. Tritt ein Wasserstrahl mit viel Druck aus nächster Nähe auf den Verdeckstoff, hat auch das beste Material dem nicht viel entgegenzusetzen. So können schnell dauerhafte Schäden entstehen. Ist das Verdeck nicht sonderlich verdreckt, rät der ADAC zu einem trockenen Abbürsten mit einer weichen Naturborste. Dabei sollte die Streichrichtung der Stoffstruktur folgen. Eine Bürste mit Metallborsten sollte keinesfalls zum Einsatz kommen. Bei einer höheren Verschmutzung sollte neben der Bürste kaltes, klares Wasser zum Einsatz kommen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen lässt sich spezieller Verdeckreiniger verwenden, diese variieren je nach Stoffart, also lohnt ein Blick in die Bedienungsanleitung des Fahrzeuges um den Verdeckstoff herauszufinden. Bei einem Cabrio, das schon mehrere Jahre miterlebt hat, empfiehlt es sich das Verdeckgestänge zu kontrollieren. Vorsorglich sollte man die Gelenke etwas schmieren. Auch wenn das Wetter frühlingshaft und warm ist, sollte nach der Wäsche nicht gleich mit offenem Verdeck gefahren werden. Das Verdeck muss erst trocken sein bevor es geöffnet wird.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.