Auto: Die frühlingshaften Temperaturen halten auch die nächsten Tage in Düren an. Die ersten Sonnenstrahlen locken nicht nur Grillwütige ins Freie, sondern insbesondere auch Cabriofans. Nicht nur Besserverdiener können in den Genuss von einem offenen Verdeck kommen, mittlerweile sind einige hochwertige Modelle als gut erhaltene Gebrauchtwagen erhältlich. Cabrios galten lange Zeit als Wagen, die man aufgrund des Verdeckverschleißes nicht als Gebrauchtwagen kaufen sollte, doch der ADAC hat bekanntgegeben, dass besonders der BMW Z4 auch nach einigen Jahren ein zuverlässiger Gebrauchtwagen sei. Bei Autoscout sind einige Modelle bereits ab 12.000€ erhältlich, somit auch eine Option für den Normalverdiener. Mit dem Beginn der Jahreszeit für die Offenfahrer reicht es jedoch nicht einfach das Verdeck zu öffnen und gleich loszudüsen, nach einer Winterpause ist ein wenig Kontrolle und Pflege für die Erhaltung des Cabrios ratsam.

Wie man Cabrio und Verdeck fit für den Frühling macht

Die aktuellen Fahrzeugmodelle sind meist qualitativ hochwertig und müssen nicht allzu aufwendig umsorgt werden, doch gerade die jüngeren Modelle werden auch in den Wintermonaten genutzt. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass es dennoch Unterschiede zu einem festen Dach gibt. Das agressive Streugut der Wintermonate kann unschöne Flecken auf den Rändern des Stoffes hinterlassen.

Die richtige Reinigung

Die optimale Reinigung eines Cabrios unterscheidet sich von Modell zu Modell, es lohnt sich also, auch mal in die Bedienungsanleitung seines Fahrzeuges zu schauen. Generell wird darauf hingewiesen, dass Cabrios nicht für die Waschanlage geeignet seien und es wird besonders vor einer Wäsche mit Heißwachs gewarnt, da Wachs bei Stoffverdecken Rückstände hinterlassen kann. Laut dem ADAC gibt es auch einige Modelle, die eine Wäsche mit Heißwachs vertragen, meist handelt es sich dabei um Ausführungen mit Kunststoffbeschichtung. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man eine Reinigung per Hand durchführen. Wer sich für die Reinigung mittels Hochdruck-Strahl entscheidet: Es sollte stets ein Mindestabstand von 40 Zentimetern eingehalten werden, noch besser ist ein ganzer Meter. Tritt ein Wasserstrahl mit viel Druck aus nächster Nähe auf den Verdeckstoff, hat auch das beste Material dem nicht viel entgegenzusetzen. So können schnell dauerhafte Schäden entstehen. Ist das Verdeck nicht sonderlich verdreckt, rät der ADAC zu einem trockenen Abbürsten mit einer weichen Naturborste. Dabei sollte die Streichrichtung der Stoffstruktur folgen. Eine Bürste mit Metallborsten sollte keinesfalls zum Einsatz kommen. Bei einer höheren Verschmutzung sollte neben der Bürste kaltes, klares Wasser zum Einsatz kommen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen lässt sich spezieller Verdeckreiniger verwenden, diese variieren je nach Stoffart, also lohnt ein Blick in die Bedienungsanleitung des Fahrzeuges um den Verdeckstoff herauszufinden. Bei einem Cabrio, das schon mehrere Jahre miterlebt hat, empfiehlt es sich das Verdeckgestänge zu kontrollieren. Vorsorglich sollte man die Gelenke etwas schmieren. Auch wenn das Wetter frühlingshaft und warm ist, sollte nach der Wäsche nicht gleich mit offenem Verdeck gefahren werden. Das Verdeck muss erst trocken sein bevor es geöffnet wird.

Mobil: Das Wetter wird schöner, die Tage länger, die Fahrräder werden wieder aus dem Keller/Schuppen geholt. Viele Verkehrsteilnehmer steigen wieder vom eigenen Auto oder vom Bus auf das umweltschonende Fahrrad um, um den Weg zur Schule oder zur Arbeit zurück zu legen.

Subaru: Leistung ist ihnen wichtiger als Lifestyle, mehr Sein als Schein seit jeher das Erfolgsgeheimnis von Subaru Lecacy und Outback.

Reifen: Der japanische Reifenhersteller Yokohama ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes Reifen des Typs BluEarth AE-01 zurück.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!