dueren-magazin.de AMI

Region: Heute Mittag ist es stark bewölkt oder bedeckt. Im Rheinland setzt leichter Regen ein, der sich im Laufe des Nachmittages bis nach Ostwestfalen ausbreitet und sich etwas verstärkt. Zwischenzeitlich gibt es aber auch immer wieder niederschlagsfreie Abschnitte. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 22 Grad, im Bergland um 17 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Südwest, zeitweise auch mit starken Böen.

In der Nacht zum Dienstag ist es zunächst stark bewölkt und von der Eifel bis ins südliche Weserbergland fällt weiterhin Regen, der aber abklingt. In der zweiten Nachthälfte bleibt es meist niederschlagsfrei und die Bewölkung lockert in der Nordhälfte teilweise auf. Dann kann sich örtlich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 13 und 10 Grad. Der Wind lässt nach und weht nur noch schwach aus Süd.  

Am Dienstag ist es nach Auflösung von Nebelfeldern zunächst wolkig bis stark bewölkt, bevor sich im Tagesverlauf immer größere Auflockerungen zeigen. Es bleibt meist trocken, nur vereinzelt können ein paar Tropfen Regen fallen. Die Temperatur liegt am Nachmittag zwischen 20 und 22 Grad, im Bergland bei 18 Grad. Dazu weht der Wind schwach aus Süd bis Südwest.
In der Nacht zum Mittwoch verdichtet sich die Bewölkung wieder und von Westen zieht Regen auf, der bis zum Morgen auch Ostwestfalen erreicht. Dabei können auch eingelagerte schauerartige Verstärkungen oder Gewitter nicht ausgeschlossen werden. Der Südwestwind weht mäßig, in der Nähe von Gewittern auch mit Sturmböen. Die Luft kühlt sich auf 15 bis 11 Grad ab.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.