Bild: dueren-magazin.de KS

Kreis Düren: Nach dem es am frühen Morgen Gewitter gegeben hat, beruhigt sich das Wetter zum Mittag hin wieder. Nachfolgend scheint neben einigen Wolkenfeldern häufig die Sonne. Die Temperatur erreicht 32 Grad. Dabei weht ein mäßiger, in Schauer- und Gewitternähe stark böiger bis stürmischer Wind aus Süd bis Südwest. In der Nacht zum Samstag ist es wolkig. In der ersten Nachthälfte können sich Schauer und lokale Gewitter ausbilden. Dabei sind Starkregen und Sturmböen möglich. Die Temperatur geht auf Werte um 16 Grad zurück.

Am Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Dabei fällt zeitweise schauerartiger Regen, vor allem Richtung Eifel sind auch kräftige Gewitter mit heftigem Starkregen möglich. Die Höchsttemperatur liegt bei 27 Grad. Der Wind weht mäßig, in Schauernähe auch stark böig aus Südwest bis West. In der Nacht zum Sonntag kann es anfangs noch Schauer und Gewitter geben, später lockern die Wolken von Nordwesten her verstärkt auf. Dann bleibt es überwiegend niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen um 13 Grad.

Am Sonntag ist es wechselnd bewölkt und meist niederschlagsfrei. Die Temperatur erreicht 23 bis 26 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Montag ist es meist locker bewölkt und niederschlagsfrei. Die Temperatur geht auf 15 bis 13 Grad zurück.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.