95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Ein interdisziplinäres Team aus Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie, Notfallmedizin, Zentraler Notaufnahme und Radiologie bildet das Regionale Traumazentrum im Krankenhaus Düren, das nun erneut zertifiziert wurde. Das Foto wurde während eines Simulationstrainings zu Beginn des Jahres aufgenommen.  Foto: Krankenhaus Düren

Düren: Knochenbrüche, innere Blutungen, Organverletzungen, Schädel-Hirn-Traumata – rund 35.000 Menschen werden in Deutschland jedes Jahr schwer- und schwerstverletzt. Für sie kommt es nicht nur auf jede Minute an, sondern auch auf das Expertenteam im behandelnden Krankenhaus. Vor neun Jahren wurde in unserer Region deshalb das Traumanetzwerk Euregio gegründet. Unfallopfer mit lebensbedrohlichen Verletzungen (Polytrauma-Patienten) sollten fortan gezielt in Kliniken gebracht werden, die für ihre Versorgung besonders geeignet sind. Das Krankenhaus Düren ist damals als Regionales Traumazentrum zertifiziert worden und übernahm die Führung im Kreis Düren. Jetzt ist das Zertifikat zum dritten Mal verlängert worden.

So könnte es demnächst aussehen: Ein mit Sensoren und Kameras ausgestattetes Erfassungsfahrzeug befährt die Aldenhovener Straßen.

Aldenhoven: Aldenhoven, Nörvenich und Nideggen schaffen im Rahmen eines interkommunalen Projektes ein System zur Straßenzustandserfassung an. Straßen, Beleuchtungen und Nebenanlagen in den drei Kommunen werden zukünftig digital erfasst. Von der Digitalisierung der Arbeitsabläufe versprechen sich die Bürgermeister höhere Transparenz und Effizienzgewinne.

WVV-Präsident Hubert Matens (l.) und Landrat Wolfgang Spelthahn unterzeichneten den Vertrag für die Ausrichtung des WVV-Finales im Kreis Düren in diesem und nächsten Jahr.  Darüber freuen sich (hinten, v.l.) Nik Asbach (Rurtalbus), Annegret Greven (Kreis Düren) und Björn Thönes (WVV-Beachwart). Foto: Kreis Düren

Kreis Düren: Der Kreis Düren unterstützt den Westdeutschen Volleyballverband (WVV) bei der Rückkehr zur Normalität: So sollen die besten Teams des Verbandes am Wochenende 29. und 30. August zum vierten Mal in Folge im Kreis Düren um die Westdeutsche Beach-Volleyballmeisterschaft kämpfen. Allerdings nicht mehr in der Arena auf dem Jülicher Schlossplatz, sondern in Düren auf der Beach-Volleyballanlage des Dürener TV, also in einem sehr viel kleineren Rahmen.

dueren-magazin.de SAV

Kreis Düren: Der Kreis Düren will ab 2035 klimaneutral sein, die Kreisverwaltung ab 2025. Dazu hat der Kreistag einstimmig ein umfangreiches Klimaschutzprogramm verabschiedet, das am 1. Juli, startete. "Wir verfolgen mit unserem Programm eine nachhaltige Strategie", sagt Landrat Wolfgang Spelthahn, "ich freue mich, dass es jetzt mit vielen Projekten losgeht."

 

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.