95903520 10222359471520787 2167509594442563584 oAnzeige fountad dueren magazin 09 2020

Düren (pm/dn) „Wir bauen an einem Europa des Friedens“, sagte Bürgermeister Paul Larue, als er im Rahmen eines festlichen Konzertes von rund hundert Musikern aus Valenciennes und Düren, die Friedenstaube an Geniviève Adam, stellvertretende Bürgermeisterin der französischen Partnerstadt Valenciennes weiterreichte.

 

Die Taube, Symbol des Friedens, ist vor einigen Jahren von Düren aus auf ihre Rei-se durch die Partnerstädte gestartet. Die Aktion geht aus von „Mayors for Peace“ (Bürgermeister für den Frieden), wo Bürgermeister Paul Larue seit Jahren Mitglied ist. Die Araki-Takeshi-Friedenstaube, so benannt nach dem früheren Bürgermeister von Hiroshima, wurde 2010 von Düren aus auf die Reise geschickt, machte zu-nächst Station in Dürens Partnerstadt Cormeilles und anschließend 2011 in Grad-acac in Bosnien-Herzegowina, 2012 in Stryj in der Ukraine.

Das diesjährige Stadtfest, das ganz im Zeichen der vor 50 Jahren mit der Unter-zeichnung des Élysée-Vertrages besiegelten deutsch-französischen Freundschaft stand, war der passende Anlass, die Friedenstaube an die Partnerstadt Valenciennes weiterzureichen. Die Freundschaft zwischen den beiden Städten ist nämlich älter als der Élysée-Vertrag, und darauf sind die französischen und deutschen Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen stolz.

„Die deutsch-französische Freundschaft kann ein Beispiel sein für alle Länder“, sagte Paul Larue und überreichte die Taube in der Pause des Konzerts, das er als schönes Zeichen für das Miteinander würdigte, als Dankeschön für die Friedensbereitschaft, Freundschaft und Versöhnung, die Düren aus den französischen Partner-städten entgegen gebracht werden. „Europa muss eine Einheit werden, von den Wurzeln und nicht von oben her!“

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.