Düren: Die Polizei fahndet nach zwei derzeit unbekannten Tätern, die am späten Freitagabend beim Überfall auf eine innerstädtische Spielhalle Geld erbeutet haben.

Um 23:45 Uhr hatten zwei vermummte Personen den Spielsalon auf der Kölnstraße betreten und waren gleich "zur Sache" gekommen. Während ei-ner der Täter die 68 Jahre alte, als Spielhallenaufsicht tätige Beschäftige mit einem vorgehaltenen Messer bedrohte und in Schach hielt, leerte der andere die Kasse. Nachdem die Täter an sich genommen hatten, flüchteten sie aus dem Etablissement wieder zurück auf die Kölnstraße und dann weiter in unbekannte Richtung. Eine Fahndung der Polizei führte bislang nicht zum An-treffen der dunkel gekleideten Räuber, von denen der mit dem Messer agierende Mann eine dunkle Maskierung trug. Sein Mittäter hatte das Gesicht durch eine herunter gezogene Kapuze ebenfalls verdeckt.

Die Polizei sucht Zeugen, denen zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahr-zeuge aufgefallen sind.

Auch ein Besucher der Spielhalle, der während der Tatausführung Zeuge des Geschehens wurde, seine Personalien jedoch nicht hinterlassen hatte, wird dringend um eine Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Alle Mitteilungen nimmt die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.