95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Abenteuerliche Erlebnis- und Rundreisen liegen im Trend: Ob in Länder des südlichen Afrikas, ob Südamerika oder Asien – die Deutschen schweifen gerne in die Ferne. Doch Fernreisen in Länder mit zum Teil abenteuerlicher Infrastruktur und schwieriger Gesundheitsversorgung sind immer auch eine Herausforderung. Unser Ratgeber gibt Tipps für die richtige Vorbereitung.

Informationen über das Zielland sind das A und O

Der erste Schritt vor Fernreisen in fremde Länder und Kulturen sollte immer das Einholen von Informationen sein. Wichtigste Adresse dafür ist die Website des Auswärtigen Amtes. In der Rubrik „Reise und Sicherheit“ findet man zu jedem Land ausführliche Informationen. Insbesondere die sicherheitsrelevanten Hinweise und die medizinischen Informationen sollte man unbedingt ernstnehmen und genauer durchlesen. In manchen Ländern werden sogar bestimmte Impfnachweise vor der Einreise verlangt. Eine entsprechende Impfberatung erhält man beim Arzt oder im Tropeninstitut. Auch weiterführende Infos zu den Einreisebestimmungen gibt es beim Auswärtigen Amt.

Packen: Was darf man auf keinen Fall vergessen?

Auf Fernreisen liegt im Packen eine große Kunst: Tendenziell nehmen die meisten zu viel mit. Doch gerade auf Abenteuerreisen in unbekanntes Terrain sollte man auch nichts Wichtiges vergessen. Abhilfe schaffen Packlisten: Wer frühzeitig anfängt, sich die wichtigsten Gegenstände in Listenform zu notieren, vergisst am Ende nichts und behält den Überblick. Das wichtigste in Kürze: Passende Kleidung für das Klima vor Ort, Pässe und wichtige Unterlagen, Zahlungsmittel wie Bargeld und Kreditkarte und eine gut sortierte Reiseapotheke gehören zum absoluten Basic-Equipment. Gerne vergessen werden auch Insektenschutzmittel, Sonnencreme und Sonnenbrillen. Letztere sind in nahezu jedem Land wichtig – ganz gleich ob es warm oder kalt ist! In heißen Wüsten- oder Steppengebieten ist der Nutzen einer Sonnenbrille offenkundig, doch was oft vergessen wird: In schneebedeckten Regionen kann sich die Sonne im Schnee spiegeln und unangenehm blenden. Also schützt sie auch dort. Wichtig: Auf die richtige Sehstärke achten! Die lässt sich heute leichter denn je bestimmen: Man muss dazu nicht zwingend zum Augenarzt, denn auch Online-Optiker wie Brille24 bieten an, den Sehtest zeitnah bei einem Partneroptiker vor Ort zu buchen und durchführen zu lassen. Anschließend kann man das passende Modell einfach online bestellen und seine Zeit gleich wieder den Reisevorbereitungen widmen. Beim Insektenschutzmittel sollte man – vor allem in den Tropen – darauf achten, dass man nicht bloß ein gängiges Mittel für heimische Insekten verwendet, sondern spezielle Produkte für die Tropen. Tipps für den Schutz vor Insektenstiche und konkrete Produktempfehlungen hat das Tropeninstitut online zusammengestellt.

Vorbereitung für den Flug: Woran sollte man unbedingt denken?

Schließlich bleibt noch, sich auf den Flug vorzubereiten: Bequeme Schuhe und Kleidung sind ebenso wichtig, wie die Gepäckobergrenzen der Airline zu beachten. Wer mit einer Gepäckwaage vorab das Gewicht kontrolliert, erspart sich beim Check-in am Flughafen unangenehme Überraschungen. Auf dem Flug bieten sich gegebenenfalls Thrombosestrümpfe an – vor allem für Menschen mit verengten Blutgefäßen, erklärt dieser Ratgeberartikel. Rosskastaniensamenextrakte können ebenfalls helfen. Grundsätzlich wichtig ist es, ausreichend Flüssigkeit während des Fluges zu sich zu nehmen. Aber Achtung: Getränke dürfen nicht durch die Sicherheitskontrolle genommen werden! Andere Flüssigkeiten (wie Kosmetika) dürfen nur in sehr geringen Mengen mitreisen und müssen in verschließbaren Beuteln versiegelt werden. Am besten liest man die genauen Bestimmungen vor der Abreise noch einmal gründlich durch. Auch das spart am Flughafen viel Zeit – und dann kann es ohne Stress auf die wohlverdiente Fernreise gehen!

 

Bildrechte: Flickr Bangkok - Golden Horizon Black Zero CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

DMC Firewall is a Joomla Security extension!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.