95903520 10222359471520787 2167509594442563584 oAnzeige fountad dueren magazin 09 2020

Mit Stress im Alltag ist wohl jeder Bundesbürger vertraut. Um abends zur Ruhe zu kommen oder besser in den Schlaf zu finden, muss es nicht immer gleich der Griff zu vollwertigen Medikamenten sein. Natürliche Alternativen stehen zur Auswahl und wirken auf den ersten Blick als deutlich bessere Wahl. Blind sollte man trotzdem nicht zur Kräuterküche oder Hanf-Präparaten greifen, sondern sich im Vorfeld mit den jeweiligen Wirkstoffen befassen.

Ohne Chemie auf natürliche Weise abschalten

Wenn es um natürliche Alternativen zu Schmerzmitteln und anderen Arzneien geht, vertrauen viele Bürger auf die Kraft der Natur. Ob Kamille, Distel-Öl oder Johanniskraut, viele Pflanzen und ihre Wirkstoffe sind seit Generationen bekannt und durften schon vor 100 Jahren in keinem Arzneikoffer fehlen.

Viele Pharma-Unternehmen haben den Trend erkannt und bieten konzentrierte Auszüge aus einzelnen Pflanzen an. Hierbei wird mit einem größeren Nutzen Dank der konzentrierten Wirkung geworden, die nicht jeder Patient bei der natürlichen Behandlung bei sich spürt. Oft ist es gerade das Zusammenspiel vieler Naturstoffe, die die Wirkung eines natürlichen Präparats so besonders macht. Nach dem Motto „Es ist gut, was hilft!”, sollte jeder individuell die Wirksamkeit von natürlichen Präparaten für sich herausfinden.

Ob Chemie oder Natur, es muss nicht immer die Einnahme von Präparaten sein. Oft kann frische Luft, bewusstes Atmen oder eine kleine, gesunde Mahlzeit eine Reihe der Symptome lindern. Dies stellt oft eine noch natürliche Behandlung als die Einnahme von Präparaten jeglicher Art dar.

Hanf-Erzeugnisse als neuster Trend des Marktes

Wenn es um wirksame Kräuter und Pflanzen aus der Natur geht, fällt der Blick schnell auf CBD-Öle und andere Hanfprodukte. Viele Bürger sehen diese aufgrund der Nähe zur Rauchware Cannabis skeptisch. Allerdings haben CBD-Produkte kaum etwas mit dem berauschenden THC zu tun. Schließlich verfügt die Hanfpflanze über mehrere Hundert Naturstoffe, die in Präparate auf Hanf-Basis einspielen.

Wer mit natürlicher Hilfe entspannen möchte, spielt sogar mit dem Gedanken eines eigenen Anbau. Hier sind die gesetzlichen Richtlinien allerdings sehr strikt und knüpfen die Aufzucht an Deutschland an extrem strenge Voraussetzungen. Gerade wenn nicht nachgewiesen kann, dass die Aufzucht einem heiltherapeutischen Zweck dient, kann es schnell problematisch werden.

Um dennoch von den Vorteilen moderner CBD-Produkte zu profitieren, sollten diese zunächst ohne eigene Aufzucht angetestet werden. Dies zeigt, ob überhaupt die erhoffte, beruhigende Wirkung eintritt. Zwar berichten viele hiervon, beispielsweise wenn Sie einige Tropfen CBD-Öl vor dem Schlafen gehen einnehmen. Jeder Organismus funktioniert dennoch etwas anders, so dass vielleicht nicht die erhoffte und häufig berichtete Wirkung eintritt.

Die eigene Lebensweise hinterfragen

Auch wenn Hanf- und CBD-Artikel als echtes Lifestyle-Produkt beworben werden, sollte die Einnahme bei Stress und Schlaflosigkeit nicht der erste Weg zur Behandlung sein. Gleiches gilt bei der abendlichen Einnahme von Naturprodukten aus einheimischen Kräutern. Oder, was noch schlimmer und trotzdem sehr verbreitet ist, der abendliche Griff zu einem Glas Wein.

Um auf einfache und natürliche Weise Ruhe zu finden, sollte der Stress am Arbeitsplatz und im Alltag nach Möglichkeit reduziert werden. Der erste Schritt hierzu ist ein kritisches Hinterfragen aller gewohnten Abläufe und die Auseinandersetzung mit dem Leben in Beruf, Freizeit und Familie. Auch das Erlernen einer Entspannungsmethode sowie Atemübungen oder regelmäßiges Meditieren helfen, einen neuen und aktiven Umgang mit Stress zu finden.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.