95903520 10222359471520787 2167509594442563584 oAnzeige fountad dueren magazin 09 2020

Vegetarismus wird in den letzten Jahren immer beliebter. Immer mehr Bundesbürger entscheiden sich, auf Fleisch zu verzichten und sich vegetarisch zu ernähren. Schätzungen gehen davon aus, dass 6-8 Millionen Menschen in Deutschland auf Fleisch verzichten. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Während vor einigen Jahren noch führende Ernährungswissenschaftler viele Nachteile in der fleischlosen Ernährungsweise sahen, gilt es inzwischen als gesichert, dass Vegetarismus gesund ist. Zudem werden Ressourcen geschont und das Tierleid gemindert. Auch der Geldbeutel profitiert vom Vegetarismus.

Vegetarier sind besser gelaunt

Verschiedene Studien sollen beweisen, dass Vegetarier besser gestimmt sind, als Menschen, die regelmäßig Fleisch konsumieren. In den USA wurde in einer Studie eine Gruppe von Mischessern in Fisch-, Fleischesser und Vegetarier aufgeteilt. Diese mussten zu Beginn der Studie und nach zwei Wochen psychologische Fragebögen zu ihrer Stimmung ausfüllen. Nach zwei Wochen zeigte sich deutlich, dass sich die Laune der Personen, die sich fleischlos ernährten, deutlich verbessert war. Bei den anderen Gruppen war keine Veränderung festzustellen. Die Wissenschaftler machten hierfür eine mehrfach gesättigte Fettsäure verantwortlich, die in besonders hoher Konzentration in Fisch- und Fleischprodukten vorkommt. Diese kann das Gehirn verändern und sich negativ auf die Stimmung auswirken.

Vegetarismus beugt Volkskrankheiten vor

Da die vegetarische Ernährungsweise arm an gesättigten Fettsäuren und Cholesterin ist, kann sie viele Krankheiten vorbeugen. Das Risiko an Krebs, Herzerkrankungen, Fettleibigkeit und Diabetes zu erkranken soll bei Vegetariern geringer sein. Zudem beugt Vegetarismus Gallensteinen und Verstopfung, die schwerwiegende Folgen haben kann.

Fleischlose Ernährung ist besser für das Hautbild und die Sicht

Zwar fehlt es noch an aussagekräftigen Studien, doch gilt es als sehr sicher, dass der Verzicht von Fleisch positiv auf das Hautbild auswirkt. Hierfür wird in erster Linie die höhere Aufnahme von Obst und Gemüse verantwortlich gemacht. Besonders Gemüse enthält im Vergleich zu Fleisch viele ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf die Haut auswirken sollen. Vegetarische Ernährung soll zudem der Altersbedingten Makula-Degeneration (AMD) vorbeugen. Der allmähliche Funktionsverlust von Sehzellen kann zur Altersblindheit führen. Die AMD ist Hauptursache für die Erblindung von über 50-Jährigen in den Industriestaaten.

Vegetarische Ernährung kann die Leistungsfähigkeit steigern

Während früher davon ausgegangen wurde, dass Sportler viel Fleisch zu sich nehmen sollten, um Muskelmasse aufzubauen und den Körper mit der notwendigen Energie zu versorgen, wählen heute immer mehr Athleten eine vegetarische Ernährungsweise. Viele Sportler mit Weltklasseformat ernähren sich fleischlos und dominieren trotzdem ihre Sportart. Vegetarische Produkte sind dabei nicht nur für die Regeneration gut. Auch die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit kann durch vegetarische Ernährung verbessert werden. Sportler wie Lewis Hamilton, Serge Gnabry und Timo Hildebrand sind bekannte Vegetarier. Sie gehen teilweise noch weiter und versuchen, auf alle Tierprodukte zu verzichten und somit vegan zu leben.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.