95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Aachen (pm/pol) Wegen drei weiterer Brandstiftungen in einem Wohnhaus in der Stettiner Straße ermittelt die Aachener Kripo.

 

Montagnachmittag hatte es wieder im Keller des Hochhauses gebrannt. Das ganze Treppenhaus war verraucht. Drei Mieter hatten das Feuer dann mit eigenen Mitteln gelöscht. Dabei erlitten sie leichte Rauchgasvergiftungen, die notärztlich behandelt wurden.

Bereits am Morgen, gegen 10.30 Uhr, hatte der Hausmeister des Hauses ein Feuer unter der Kellertreppe entdeckt und mit eigenen Mitteln gelöscht. Das Geschehen hatte er jedoch weder der Polizei noch der Feuerwehr gemeldet, da es nach seinen Angaben sehr häufig zu solchen Vorfällen kommt.

Heute Morgen kurz nach 9 Uhr einer erneute Brandmeldung aus dem Haus, in dem mehr als 20 Mietparteien wohnen. Im Keller war offenbar wieder Material angezündet worden. Die mannshohen Flammen waren mit einfachen Mitteln nicht zu löschen, deshalb hatten Hausbewohner die Feuerwehr alarmiert. Verletzt wurde niemand.

Es entstand leichter Gebäudeschaden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Brände im unmittelbaren Zusammenhang stehen. Dass es sich um ein und denselben Täter handelt, halten sie für eher wahrscheinlich.

Die Kripo Aachen bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0241 - 9577 31101 oder außerhalb der Bürozeit 0241 - 9577 34210.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.