Düren-Hoven (pm/pol) Kurz vor Mitternacht fiel der Besatzung eines Streifenwagens im Stadtteil Hoven ein 44 Jahre alter Mofafahrer durch seine Fahrweise auf. Schnell war die Ursache gefunden, er hatte deutlich zuviel Alkohol konsumiert.

 

Der 44 Jahre alte Mann wurde von den Polizisten gegen 23:00 Uhr auf dem Merkener Weg bemerkt, als er in starken Schlangenlinien die Fahrbahn benutzte. Daraufhin hielten die Beamten den Rollerfahrer an und kontrollierten ihn. Als der Dürener, der nach Alkohol roch, von seinem Fahrzeug stieg, begann er zu torkeln. Er sei auf der Geburtstagsfeier seiner Schwester gewesen, gab er als Erklärung dafür an. Es wurde ihm ein Atemalkoholtest angeboten, der dann einen Wert von 2,32 Promille ergab.

Darauf wurde dem 44-Jährigen eine Blutprobe entnommen und ihm das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt. Außerdem wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.