95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Düren: Bereits am 20. März 2014 ereignete sich ein Raubüberfall, nach dessen Täter die Polizei immer noch fahndet. Nun liegen neue Hinweise vor.

Gegen 00:50 Uhr hatte der Dieb einen 49 Jahre alten Mann aus Düren ins Visier genommen. Im Bereich der Rustraße forderte er ihn unter Vorhalt einer schwarzen Schusswaffe dazu auf, ihm Geld zu geben. Schnell erkannte das Opfer jedoch, dass es sich bei der Waffe um ein Spielzeug handelte. So verweigerte der Dürener dem Mann die Herausgabe seines Guts, woraufhin dieser ihn zu schlagen versuchte.

Der Vorfall wurde von zwei 18 und 19 Jahre alten Zeuginnen beobachtet, die sich darum bemühten, weitere Passanten zu beteiligen, damit jemand die Polizei rufen konnte. Hiervon aufgeschreckt gelang dem Täter die Flucht. Der Geschädigte, der glücklicherweise mit dem Schrecken davon kam, verfolgte den Mann noch bis zur Tivolistraße, wo er ihn dann aus den Augen verlor.

Die Polizei fahndet nun nach dem Flüchtigen, der wie folgt beschrieben wird: etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 190 cm groß, schlank aber von muskulöser Statur, kurze dunkle Haare und ein rundes Gesicht.

Auffallend war die Jacke, die er zum Tatzeitpunkt trug. Hierbei handelte es sich um eine schwarze Jacke mit einem weißen Schriftzug "Cordon Athletic" auf dem Rücken. Die Ärmel waren aus glattem Leder, der Rest war aus Stoff.

Hinweise können während der Bürodienstzeiten direkt an das zuständige Kriminalkommissariat unter der Rufnummer 02421 949-8530 gegeben werden.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.