95903520 10222359471520787 2167509594442563584 oAnzeige fountad dueren magazin 09 2020

Düren: Hat die Dürener City ein Bettler Problem? Offensichtlich ja, vor einigen Jahren waren Bettler eher selten zu sehen, oder meistens nur aus Aachen oder Köln bekannt.

In der heutigen Zeit scheint für Bettler auch die Dürener City ein lohnenswerter Ort zu sein. Anders ist es nicht zu erklären, das in der City bald alle 30 Meter ein Bettler sitzt oder recht erbärmlich hin hockt.

Zwischen drin kommen dann auch noch die Punker, die für den Erwerb ihres Biers betteln. Die Behörden scheinen sich des Problems nicht anzunehmen.

Neben den „regulären“ Bettlern gibt es aber auch diese die, die Bevölkerung hartnäckig und penetrant ansprechen.

So sind in Düren sehr oft Herren mit Krücken und zur Seite gekippten Füßen unterwegs. Diese gehen direkt auf die Bürger zu und fragen mit gebrochenem Deutsch nach Geld.

In Düren findet man diese bald an jeder Ecke. In Reportagen diverser TV Sender konnte man in der Vergangenheit schon erfahren das dies organisierte Gruppen sind.

Recherchen von uns belegen dies. So kommen diese Herren meist als geschlossener Verbund in Düren mit der S-Bahn an. Leser berichteten uns dass man diese auch schon sah, als sie „normal“ gehen konnten.

Aktuell auch wieder sehr Aktiv sind die sogenannten „Rosenfrauen“. Diese kommen mit einem netten Lächeln im Gesicht auf die Bürger zu und reichen diesen eine Rose, so als wollte man diese verschenken. Nimmt man nun die Rose soll man plötzlich dafür zahlen. Tut man dieses nicht, so berichtete man uns, werden die Damen ausfällig und frech.

Was kann die Stadt gegen das Betteln machen?

So lange das betteln nicht in aggressiv ist, hat die Stadt keine Möglichkeiten, da betteln in Deutschland prinzipiell erlaubt ist.

Anders sieht es aus wenn man gegen aggressives Betteln vorgehen will. Der Bürger kann zur Polizei gehen. Aggressives Betteln kann den Straftatbestand der Nötigung erfüllen, z.B. wenn sich die Person Ihnen in den Weg stellt und am Fortkommen hindert.

Auch verfolgen viele Kommunen diese "aktive" Form des Bettelns als Ordnungswidrigkeit, dann wäre das Ordnungsamt Ihr Ansprechpartner.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.