Düren: Zum 40. Mal hat der Dürener Weihnachtsmarkt auf dem Rathausvorplatz seine Tore in der Weihnachtszeit geöffnet. Dabei wirkt sich auch in diesem Jahr die Sanierung des Rathauses auf die Platzverhältnisse und das Programm des Weihnachtsmarktes aus.

So erfolgt die Bescherung der Kleinkinder durch den Weihnachtsmann an der Veranstaltungsbühne nicht - wie in den früheren Jahren üblich - täglich, sondern nur an bestimmten Tagen: 29.11., 30.11., 01.12., 07.12., 08.12., 13.12., 14.12., 15.12., 20.12., 21.12. sowie am 22.12. Dann wird der Weihnachtsmann jeweils um 17 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Düren erscheinen und brave Kinder bescheren.
Terminliche Probleme kennt der Nikolaus nicht, hat er doch üblicherweise nur einmal im Jahr seinen großen Einsatz - so auch auf dem Dürener Weihnachtsmarkt. Am 6. Dezember findet dort von 15 bis 17 Uhr die große Nikolausbescherung statt.

Wie in den vergangenen Jahren hat die Sparkasse Düren auch 2013 alle Bescherungstermine auf dem Dürener Weihnachtsmarkt finanziell unterstützt. Bürgermeister Paul Larue, der den Weihnachtsmann bei einer ersten Besichtigung des Marktes begleitete, dankte allen Beteiligten, die dazu beigetragen haben, ein attraktives und abwechslungsreiches Programm auf dem Dürener Weihnachtsmarkt zu ermöglichen.

Der Markt ist noch bis Sonntag, 22. Dezember, täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Informationen zum Dürener Weihnachtsmarkt und dem dazugehörigen Rahmenprogramm gibt es auch unter www.dueren.de/weihnachtsmarkt.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.