Düren / Titz  (pm/pol) Wohnungseinbrecher kommen nicht nur in der Nacht, sondern sind auch am Tage aktiv und lassen sich auch nicht unbedingt durch die Anwesenheit der Bewohner abschrecken. Diese leidvolle Erkenntnis mussten am Wochenende auch Anwohner in Titz und Gürzenich machen.

In ein Wohnhaus im Gürzenicher "Auweg" drangen bislang unbekannte Täter am Freitag im Zeitraum zwischen 05:00 Uhr und 14:45 Uhr gewaltsam ein. Mit vorgefundenem Bargeld, Goldschmuck, Münzen und Laptops konnten sie anschließend unerkannt entkommen.

Enger eingegrenzt werden kann die Tatzeit bei einem Einbruch am Samstagnachmittag in Titz. In der Zeit zwischen 14:15 Uhr und 15:00 Uhr gelangten Einbrecher in ein Wohnhaus an der Antoniusstraße und erbeuteten dabei ebenfalls Goldschmuck. Das sich zum Tatzeitpunkt die Bewohner ebenfalls im Gebäude aufhielten, ließ die Täter dabei offensichtlich unbeeindruckt.

Nach erstem Anschein nur geringe Beute machten bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Vereinsheim in Birkesdorf. Am Samstagmorgen wurde gegen 08:15 Uhr der Einbruch entdeckt, bei dem den Einbrechern offensichtlich nur eine Sporttasche sowie eine Kaffeemaschine in die Hände fiel.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei den Tatort aufgenommen und bittet nun aufmerksame Zeugen, die zu den Tatzeiten rund um die beschriebenen Örtlichkeiten möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, diese Beobachtungen unter der Notrufnummer 110 mitzuteilen.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.