95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Kreis Düren: In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden erneut drei Verkehrsteilnehmer auffällig, so dass im Anschluss an die jeweils durchgeführten Kontrollen diverse Strafanzeigen gefertigten wurden.

 

Den Auftakt gab ein 18 Jahre alter Mann aus Titz. Dieser befand sich gegen 21:15 Uhr mit zwei Freunden in seinem Pkw, den sie vor einer Rurdorfer Feldscheune in der Klinkertstraße abgestellt hatten. Da neben dem Fahrzeug Gegenstände aufgefunden wurden, die zum Konsum von Cannabis benötigt werden, wurde der Titzer diesbezüglich befragt. Letztlich räumte er den Besitz von Drogen ein, hatte aber zu seinem Glück noch nichts von dem mitgeführten Stoff konsumiert, beziehungsweise war nicht berauscht Auto gefahren. Somit blieb es am Ende bei einer Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und die Drogen wurden sichergestellt.

Gegen 00:05 Uhr wurden Beamte auf einen Fahrradfahrer im Dürener Stadtgebiet aufmerksam, der die Zehnthofstraße befuhr, hierbei aber keine Beleuchtungseinrichtung an seinem Rad aufwies - geschweige denn benutzte. Aufgrund seiner auffälligen Verhaltensweisen während der Kontrolle kam in den Polizisten der Verdacht auf, dass auch hier Drogen im Spiel sein könnten. Nach einer rechtlichen Belehrung stellte sich sodann heraus, dass der 35 Jahre alte Mann aus Düren Amphetamin im Wert von 70 Euro mit sich führte. Die Drogen wurden auf der Dienststelle asserviert und auch gegen den Dürener wurde eine Strafanzeige gefertigt.

Den strafrechtlichen Folgen einer legalen Droge erlag gegen 00:40 am Dienstagmorgen ein 58 Jahre alter Mann aus Düren. Dieser sollte ursprünglich durch die Polizei kontrolliert werden, ignorierte aber jegliche Anhaltezeichen der Beamten und setzte seine Fahrt von der Kölnstraße aus quer durch das Stadtgebiet bis zur Goebenstraße fort. Erst hier stoppte er seinen Wagen und konnte von den Beamten überprüft werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,48 Promille. Damit hatte er sich eine Gratisfahrt in einem Polizeiwagen gesichert. Am Ende gab der 58-Jährige nicht nur eine Blutprobe, sondern auch gleich seinen Führerschein ab, bevor er fußläufig die Polizeiwache verließ.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.