dueren-magazin.de KS

Region: Heute Mittag lockert die Bewölkung von Südwesten auf, jedoch bilden sich nachfolgend wieder Quellwolken. Vor allem am Nachmittag können sich kräftige Schauer und Gewitter bilden. Örtlich ist dabei Starkregen möglich. Einzelne unwetterartige Entwicklungen durch heftigen Starkregen sind nicht ausgeschlossen.

Im Norden ist die Niederschlagsneigung bei starker Bewölkung geringer. Die Temperatur steigt auf 20 bis 22 Grad, im Bergland auf 17 bis 19 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Nordost und frischt in Schauer- und Gewitternähe zum Teil stark bis stürmisch auf.

In der Nacht zum Samstag klingen die Gewitter allmählich ab. Es kann aber bei wechselnder bis starker Bewölkung stellenweise noch schauerartigen Regen geben. Die Temperatur geht bis in die Frühstunden auf Werte zwischen 14 und 12 Grad, im Bergland auf Werte um 12 bis 10 Grad zurück. Der Wind weht schwach vorwiegend aus Ost, teils auch aus unterschiedlichen Richtungen.

Am Samstag kommt es bei wechselnder Bewölkung zu Schauern, die teils kräftig und auch gewittrig verstärkt auftreten können. Dabei sind bevorzugt im Süden örtlich auch unwetterartiger Starkregen und Hagel möglich. Die Temperatur erreicht 21 bis 23 Grad, im Bergland 18 bis 21 Grad. Der Wind weht mäßig aus Nordost bis Ost und frischt in Schauer- und Gewitternähe zum Teil stark böig auf.

In der Nacht zum Sonntag ist es wechselnd bewölkt. Schauer und Gewitter fallen zunächst zusammen, bevor in der zweiten Nachthälfte im Südwesten schauerartiger Regen aufzieht. Darin können auch Gewitter eingelagert sein. Die Temperatur geht bis zum Morgen auf 14 bis 11 Grad, im Bergland auf 11 bis 9 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig, in geschützten Lagen nur schwach aus Nordost bis Ost.

Am Sonntag ist es überwiegend stark bewölkt oder bedeckt. Über den ganzen Tag hinweg kommt es wiederholt zu starken Schauern und Gewittern, die teilweise mit Starkregen einhergehen. Dabei sind auch unwetterartige Entwicklungen mit heftigem Starkregen zu erwarten. Die Temperatur erreicht Werte zwischen 21 und 24 Grad, im Bergland um 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordost bis Nord. In Schauer- und Gewitternähe frischt der Wind zum Teil stark böig auf.


In der Nacht zu Montag kommt es bei meist starker Bewölkung weiterhin zu Schauern und Gewittern. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 15 und 12 Grad.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.