95903520 10222359471520787 2167509594442563584 oAnzeige fountad dueren magazin 09 2020

strassen.nrw

Städteregion Aachen / Kreis Düren: Mit einer westlichen Strömung wird zunehmend Meeresluft polaren Ursprungs nach Nordrhein-Westfalen geführt. Damit gestaltet sich das Wetter weiter wechselhaft, aber kühler und zumindest im Bergland winterlich.

WIND/STURM: In der Nacht zum Mittwoch vor allem im Süden wieder böig auflebender Wind mit starken bis stürmischen Böen zwischen 50 und 70 km/h (Bft 7-8) aus Südwest bis West. Mittwoch tagsüber einzelne starke Böen um 55 km/h (Bft 7), in exponierten Lagen einzelne stürmische Böen um 70 km/h (Bft 8) aus West.

GEWITTER: Bis Mittwochabend einzelne Gewitter mit stürmischen Böen um 70 km/h (Bft 8) und Graupel nicht ausgeschlossen.

SCHNEE: In der Nacht signifikant sinkende Schneefallgrenze. Zunächst im Bergland, später teils auch in tiefen Lagen Übergang der Niederschläge in Schnee mit entsprechender Glätte. Neuschneemengen oberhalb von 200-400 m zwischen 2 und 6 cm, in Lagen über 500 Meter lokal um 10-15 cm, in tiefen Lagen meist nur vorübergehend Schneematsch. Mittwoch tagsüber liegt die Schneefallgrenze bei etwa 200-400 m, bei kräftigen Schauern kann es weiter bis ins Flachland Schnee oder Schneeregen geben, im Bergland nochmals um 5 cm Neuschnee.

FROST/GLÄTTE: In der Nacht in Lagen oberhalb von etwa 600 m leichter Frost zwischen 0 und -2 Grad, sonst im Bergland gebietsweise Frost in Bodennähe. Dort neben Schneeglätte teils auch Glätte durch überfrierende Nässe.

Our website is protected by DMC Firewall!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.