Symbol Bild Polizei

Aachen: Sonntagabend, kurz nach 21 Uhr. Tatort Hergenrather Straße, dortige Sportplatzanlage. Während eines von einem kroatischen Fußballverein ausgerichteten Kleinfeldturniers mit 19 Mannschaften kommt es zu einem Tumult.

 

Teilnehmer gleich mehrerer Mannschaften und Zuschauer prügeln sich. Ein Großaufgebot von Polizei und Bundespolizei rückt an, geht dazwischen und schlichtet. Fazit: Mehrere Leichtverletzte, die von Rettungssanitätern an Ort und Stelle behandelt werden. Ein Mann kommt ins Krankenhaus. Ihn hat´s etwas schwerer erwischt. Der Auslöser des Tumultes ist völlig unbekannt und war am Sonntagabend nicht herauszubekommen. Nach ersten Erkenntnissen sollen wohl private Streitigkeiten Anlass für das Fäustefliegen gewesen sein. Jedenfalls wurde das Turnier nicht zu Ende gespielt. Der Ausrichter erklärte die Veranstaltung aufgrund der Vorkommnisse für beendet. Polizei und Bundespolizei überwachten die Abwanderung der Teilnehmer, die letztendlich unter hoheitlicher Aufsicht friedlich verlief. Ein Polizist wurde beim Schlichten und einer darauf folgenden Widerstandshandlung leicht verletzt. Gegen zunächst fünf Männer (zwischen 22 und 58 Jahre alt) aus Bottrop, Alsdorf, Geilenkirchen und Leverkusen wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.