Köln-Godorf: Am Donnerstagnachmittag ereignete auf dem Gelände der Firma Shell in K-Godorf eine Explosion in einem Schwimmdachtank.

Gegen 15 Uhr war es in einem Tanklager der Firma Shell zu einer Explosion gekommen. Danach stand ein sogenannter Schwimmdachtank in Flammen.

Die Rauchwolke war noch Kilometerweit zu sehen. Umgehend wurde ein Großaufgebot der Feuerwehr zum Brand geschickt. Die Feuerwehr konnte das Feuer mittels Schaum schnell unter Kontrolle bringen.

Sicherheitshalber wurden die umliegenden Anwohner aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten und auch nicht die Wohnung zu verlassen. Da man zunächst nicht wusste ob die efahr von weiteren Explosionen besteht.
Die Feuerwehr ist mit mehreren Luftmessfahrzeugen auf dem Raffinerie-Gelände. hat ein Bürgertelefon unter der Nummer 0221 / 2210 eingerichtet.

Update:

Das Feuer in dem Tank, in dem sich der Stoff Toluol befindet, auf dem Gelände bei Shell ist seit 16.25 Uhr unter Kontrolle. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde durch die Explosion niemand verletzt. Die Löscharbeiten werden von der Werksfeuerwehr durchgeführt. Die Berufsfeuerwehr Köln ist mit 130 Kräften vor Ort.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.