Auf dem Foto von links: Mannschafts-Physio Luc Schoenmakers, Julian Wiersberg, FCD-Präsident Wolfgang Spelthahn und Vizepräsident Thomas Floßdorf. Foto: 1. FC Düren

Düren: Julian Wiersberg verstärkt die Defensive des 1. FC Düren. Der Abwehrspieler absolvierte in den vergangenen drei Spielzeiten 72 Einsätze für Borussia Freialdenhoven, ist somit bereits erfahren in Sachen Mittelrheinliga. In seiner Juniorenzeit trug der 23-Jährige das Trikot des FC Niederau. Auch in der Landesliga war er schon 24 Mal für den FCN am Ball.

„Für mich war klar, dass ich entweder in eine höhere Liga gehe oder zu einem ambitionierten Verein in der Mittelrheinliga wechsle. Es kommt mir gerade recht, dass es ausgerechnet ein Verein aus Düren ist. Ich bin ein Dürener Junge und für mich war es eine sehr erfreuliche Nachricht, dass so ein ambitionierter Verein in Düren entsteht“, berichtet Wiersberg. Und weiter: „Die Verantwortlichen kenne ich alle bereits, viele Freunde werden nun auch beim 1. FC Düren spielen, und ich wollte eine neue Erfahrung machen, um mich weiterzuentwickeln.“

Dankbar blickt er aber auch auf die Jahre unter Winnie Hannes bei Borussia Freialdenhoven zurück: „Ich konnte sehr viel mitnehmen und eine Menge Erfahrung sammeln, die ich nun an der Westkampfbahn miteinbringen möchte.“

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.