Düren (pm/dn)  „Samstags in …“ hieß es am vergangenen Wochenende wieder einmal für Dürens Bürgermeister Paul Larue. Diesmal führte der Stadtteilrundgang durch Arnoldsweiler.

Mit von der Partie waren Bezirksausschussvorsitzender Hermann Josef Geuenich und die Kreistagsabgeordnete Käthe Rolfink sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Zunächst besichtigte man die Baustelle für den Neubau einer Kindertagesstätte auf dem ehemaligen Gelände der Bürgewaldschule, die von der Arbeiterwohlfahrt anstelle derjenigen im alten Kloster betrieben werden wird. Paul Larue: „Ich bin froh, dass wir für die Kinder und Ihre Familien diesen neuen Kindergarten auf den Weg bringen konnten. Eröffnung soll im nächsten Sommer sein.“ Mit der Schulpflegschaft der benachbarten Grundschule wurden vor Ort einige Probleme besprochen.

Am Hansgraben konnten sich die Teilnehmer der Ortsbegehung ein Bild vom Fortschritt des Baugebietes machen, das sowohl jüngeren Familien aus Arnoldsweiler als auch interessierten Neubürgern eine gute Wohnqualität bietet. Bürgermeister Paul Larue stellte sich dort auch der Diskussion mit Anwohnern zu Beschwerden hinsichtlich des Baustellenbetriebs.

Nach einem Blick über die insgesamt recht gute Infrastruktur in der Ortsmitte bildete der Besuch beim FC Viktoria Arnoldsweiler den Schlusspunkt der Route. Dort konnte man sich von der hervorragenden Ausgestaltung des neuen Kunstrasen-platzes überzeugen. Paul Larue: „Durch das Zusammenwirken von städtischen Investitionen und ehrenamtlichem Engagement des Vereins wurden hier wunderbare neue Möglichkeiten für die Fußballer geschaffen!“

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd