Düren /Jülich: Schätzungsweise 4000 meist junge Leute feierten dieses Jahr auf dem Rathausvorplatz in Düren Weiberfastnacht. Aus polizeilicher Sicht verlief die Veranstaltung insgesamt ausgelassen, aber friedlich. Es kam zu vereinzelten Rangeleien, schwerwiegende Delikte wurden nicht bekannt. 4 Personen wurden in Gewahrsam genommen, gegen 6 Personen wurden Platzverweise ausgesprochen. Bei Personenkontrollen wurden bei 2 Personen Betäubungsmittel festgestellt. Eine Person führte einen verbotenen Gegenstand mit. Es wurden Strafverfahren eingeleitet.

In Jülich feierten ungefähr 1200 Karnevalisten im Bereich des Schlossplatzes. Die Veranstaltung verlief insgesamt störungsfrei. Drei Personen mussten zur Verhinderung von Straftaten in Gewahrsam genommen werden; eine Person leistete dabei erheblichen Widerstand. Darüber hinaus erhielt eine Person einen Platzverweis, da er die Veranstaltung störte.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.