95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Jülich: Ausstellung lädt alle Interessierten bis zum 31. August zum Anschauen in den Künstlergang ein

Martina Geisler zeigt ihre Bilder unter dem Motto „Art diverse“ im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich. Mitarbeiter, Patienten, Besucher und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Werke im Künstlergang des Krankenhauses anzusehen. Die Ausstellung dauert bis zum 31. August 2014.

Martina Geisler malt abstrakt und bildlich, meist mit Acrylfarben, mit denen sie unterschiedliche Techniken und Einsatzmöglichkeiten ausprobieren kann. Aber auch auf grundierte Bilder eine Patina aufzutragen, gibt tolle Effekte „und man weiß vorher nicht genau, wie es nachher aussehen wird“, so die Künstlerin, die  seit 2011 zudem ein eigenes Atelier hat. Dort bietet sie Kreativkurse für Groß und Klein, Jung und alt an. Zudem können Interessierte bei ihr auch Action- oder Teampainting buchen, beides findet außerhalb ihres Ateliers in Räumen des Kulturbahnhofs in Jülich oder beim Kunden zu Hause oder in der Firma statt. Beim Actionpainting liegt das Bild auf der Erde und mit Farbflasche, Pinsel oder Becher wird die Farbe aufgebracht, sodass Schwung und Bewegung Struktur verleihen. Dies ist auch beim Teampainting der Fall, bei dem durch den Austausch untereinander Kommunikation und Kreativität gefördert wird.

Malen war schon immer das Hobby von Martina Geisler, bevor sie sich mit ihrem Atelier selbstständig machte. Sie besuchte Kurse bei diversen Dozenten und brachte sich autodidaktisch einiges bei. Sie hat an Ausstellungen teilgenommen und eigene ausgerichtet. Außerdem gibt sie projektweise Kurse in Schulen und unterrichtet zwei Klassen im Mädchengymnasium Jülich. Wer etwas mit Kunst machen möchte, kann sich an sie wenden, denn sie ermöglicht nach Absprache individuelle Projekte. So hat die Belegschaft einer Firma mit ihrer Unterstützung zum Ruhestand des kunstbegeisterten Chefs ein persönliches Bild umgesetzt, bei dem jeder Mitarbeiter seinen Teil beisteuerte.
„Schwarz-weiß Bilder können wirklich toll aussehen, aber ich greife meistens zu Farben“, bringt Geisler die bunte Vielfalt ihrer Werke auf den Punkt.

„Die Bilder im Künstlergang sollen die Patienten und die Mitarbeiter sowie die Besucher erfreuen und zum Anschauen anregen“, so Dirk Offermann, kaufmännischer Direktor des St. Elisabeth-Krankenhauses. „Wir wollen unsere Patienten nicht nur aus medizinischer und pflegerischer Sicht optimal versorgen, sondern auch ein anregendes Umfeld schaffen, das den Gesundungsprozess unterstützt.“

Im Künstlergang des Jülicher Krankenhauses gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen, die alle Betrachter inspirieren sollen. Gerne können sie dort verweilen und sich zum Schauen, Entdecken, Nachdenken und Träumen verleiten lassen. Ziel von Kunst im Krankenhaus ist es, den Heilungsprozess zu unterstützen, denn sie kann die Aufmerksamkeit der Patienten erregen und sie von der Krankenhausatmosphäre ablenken, Hoffnung oder Geborgenheit vermitteln, erfreuen oder trösten.

Weitere Informationen zu der Ausstellung:
Martina Geisler, Tel.: 02461 689520, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.martina-geisler.de

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.