Bild: Symbolbild kamera24.tv

Baden Württemberg: ULM:  Beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidium Ulm gingen am 29.05.2016, in der Zeit zwischen 16.15 und 21.00 Uhr, ca. 490 Notrufe mit Hochwasser oder Unwetterbezug ein. Die Unwetterfront bewegte sich vom Landkreis Biberach über die Stadt Ulm in den Landkreis Heidenheim hinein. Der Landkreis Göppingen war durch das Unwetter nicht betroffen. Zahlreiche Ortsdurchfahrten und Straßen waren durch Überflutung gesperrt. Viele Bürger wichen auf den Notruf 110 aus, um ihre vollgelaufenen Keller zu melden, weil der Notruf 112 völlig überlastet war. Die Sachschäden können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beziffert werden.

Region: Wetterspezial – Eventuell ist ein Unwetter in Form von Starkregen und Gewittern als Begleiterscheinung möglich.

dueren-magazin.de KS

Region: Wer heute Aktivitäten in der Natur oder den Besuch eines Festes plant, sollte sich dringend beim Deutschen Wetterdienst ( www.wettergefahren.de ) über die Warnlage informieren. Der DWD hat für das gesamte Rheinland eine Unwettervorwarnung heraus gegeben!

VORABINFORMATION UNWETTER vor SCHWEREM GEWITTER

Sa, 28. Mai, 12:00 – So, 29. Mai 00:00 Uhr

Im Tagesverlauf entwickeln sich teils kräftige Gewitter, die lokal mit heftigem Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter, Hagel um 3 cm, größeren Hagelansammlungen sowie Sturmböen um 85 km/h (Bft 9) auftreten können.

Bereits am Freitag mussten einige Regionen mit Unwettern kämpfen, z.b. Köln und Euskirchen, hier mussten die Feuerwehren diverse Keller leer Pumpen, oder Straßen von Schlamm befreien. Daher gilt, beachten Sie die Warnungen für ihre Landkreise!

dueren-magazin.de KS

Region: Heute Mittag lockert die Bewölkung von Südwesten auf, jedoch bilden sich nachfolgend wieder Quellwolken. Vor allem am Nachmittag können sich kräftige Schauer und Gewitter bilden. Örtlich ist dabei Starkregen möglich. Einzelne unwetterartige Entwicklungen durch heftigen Starkregen sind nicht ausgeschlossen.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd