Region: Ab dem späten Vormittag treten dann bei wechselnder Bewölkung wiederholt teils kräftigen Schauern und Gewittern auf. Dabei muss mit Starkregen und Hagel gerechnet werden, die örtlich auch unwetterartig ausfallen können. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 21 und 25 Grad, im Bergland um 19 Grad.

Der Wind weht schwach bis mäßig aus meist östlichen, teils auch schwach aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag klingen Schauer und Gewitter überwiegend ab, nur im Rheinland können sie sich die ganze Nacht über halten. Zeit- und gebietsweise lockert die Bewölkung auf, dann kann sich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 15 und 11 Grad ab.


Am Freitag ist es meist stark und anfangs noch überwiegend niederschlagsfrei. Im Vormittagsverlauf bilden sich dann rasch kräftige Schauer und Gewitter, die mit Starkregen einhergehen werden. Hagel ist ebenfalls möglich. Es muss lokal mit unwetterartigem Starkregen gerechnet werden, teilweise durch wiederholt auftretende Schauer und Gewitter über einen längeren Zeitraum. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 21 bis 25 Grad, in höheren Lagen um 18 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus vorwiegend nördlichen Richtungen.
In der Nacht zum Samstag sind bei wechselnder bis starker Bewölkung weitere Schauer, vereinzelt auch noch Gewitter mit Starkregen vorhanden. In der zweiten Nachthälfte nimmt das Unwetterpotential von Nordosten langsam ab. Örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperatur sinkt dabei auf 15 bis 10 Grad.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.