obs/LIDL/Lidl

Lidl Deutschland ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell das Produkt "Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung" des Legebetriebs "Farm H. u. S. Janning GbR" mit der Printnummer 0-DE-0356331 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 07.07.2018 zurück. Im Rahmen von Untersuchungen wurde Salmonella Enteritidis nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Das betroffene Produkt "Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung" des Legebetriebs "Farm H. u. S. Janning GbR" mit der Printnummer 0 DE 0356331 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 07.07.2018 wurde bei Lidl Deutschland verkauft. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt "Bio-Eier [Gr. M, L, XL], 10er Packung" des Legebetriebs "Farm H. u. S. Janning GbR" mit der Printnummer 0-DE-0356331 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 07.07.2018 betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Eier sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Lidl Deutschland entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

 iglo Deutschland

iglo Deutschland ruft vorsorglich, unabhängig vom Produktionszeitraum, die Produkte Petersilie 40g sowie die Varianten mit Petersilie: 8-Kräuter 50g, Gartenkräuter 40g, Salatkräuter 50g, Kräuter der Provence 50g, Italienische Kräutermischung 50g und Suppengrün 70g zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Produkte.

Grund für die Erweiterung des vorsorglichen Rückrufs ist, dass bei Untersuchung einer Probe von Petersilie VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Da sich Petersilie auch in den oben abgebildeten Varianten befindet, und um maximale Sicherheit zu gewährleisten, nimmt das Unternehmen alle sieben Varianten - vorsorglich und unabhängig vom Produktionszeitraum - zurück. Damit sollen Irritationen hinsichtlich der zeitlichen Eingrenzung, sowohl auf Seiten der Verbraucher als auch des Handels, umfassend ausgeschlossen werden. Bei rohem Verzehr könnte es zu gesundheitlichen Problemen, wie unter anderem zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen, führen. Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/-innen werden gebeten, ausschließlich die genannten, relevanten Produkte zu entsorgen. iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit dem Codierfeld an folgende Adresse:

   - iglo GmbH, Verbraucherservice "iglo Petersilie-Varianten" 
     Osterbekstr. 90c, 22083 Hamburg oder per
     Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
   - Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter 
     den gebührenfreien Servicenummern
   > 0800-100 52 00  von Mo-Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr und 
   > 0800-101 39 13 am Wochenende von  9:00 bis 15:00 Uhr 
   telefonisch erreichbar. 

Andere Produkte sind nicht betroffen

Es werden ausschließlich die genannten sieben Kräuter-Produkte, die Petersilie enthalten, zurückgerufen. Dieser erweiterte Rückruf erfolgt vorsorglich und umfassend, wenngleich Petersilie aus anderen Produktionschargen und von anderen Erntetagen nicht betroffen ist. Die Maßnahme dient der Vereinfachung der Orientierung der Verbraucher und dem Prozessablauf beim Handel. Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden. Eine einwandfreie Qualität der Produkte und die Sicherheit der Verbraucher stehen für iglo an erster Stelle. Um dies zu gewährleisten und unter Berücksichtigung größtmöglicher Transparenz setzt iglo nun diesen vorsorglichen Rückruf um.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen.

Deutsche Milchkontor GmbH

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK Group, nachfolgend aufgeführte Quark‐Produkte der Marke Milram sowie verschiedener Handelsmarken mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) vom 17.03.2018 bis einschließlich 18.04.2018 (siehe Aufdruck auf der Verpackung) zurück.  

Hamfelder Hof Bauernmeierei GmbH & Co. KG

Produktrückruf: Die Hamfelder Hof Bauernmeierei GmbH & Co. KG ruft das Produkt Sauerrahmbutter, 250 g zurück. Betroffen  sind  ausschließlich  Produkte  mit  der  Bezeichnung Butter aus frischem, regionalem Bioland-Rahm, 250 g mit den MHD:  09.02.18 bis einschließlich 10.03.18

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd