Bild: Feuerwehr Stolberg

Stolberg: Dank eines umsichtigen Spaziergängers konnte am frühen Dienstagmittag ein größerer Flächen-/Waldbrand verhindert werden.

Gegen 11.10 Uhr meldete der Spaziergänger einen Flächenbrand im Waldbereich zwischen Friedensstraße und Wasserturm. Da aufgrund der anhaltenden Trockenheit die Gefahr einer großen Brandausbreitung besteht, wurden sofort der Löschzug der Feuer- und Rettungswache sowie die Löschgruppe Mausbach alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte es auf einer Fläche von gut 50 Quadratmeter. Zur Brandbekämpfung wurden Feuerpatschen und ein C-Rohr vorgenommen. Plötzlich auftretende Windböen verschärfte die Lage. In Sekunden breitete sich das Feuer großräumig auf rund 500 Quadratmeter aus. Um die Gefahr einer weiteren Ausbreitung zu verhindern und eine entsprechende Brandbekämpfung vornehmen zu können, wurde die Alarmstufe erhöht und die Löschgruppen Vicht, Zweifall, Breinig, Dorff, Venwegen und Gressenich nachgefordert. Mit rund 50 Feuerwehrleuten waren die Flammen schnell unter Kontrolle. Nachdem das Feuer endgültig gelöscht war, wurden ausgiebige Nachlöscharbeiten durchgeführt. Dabei wurden die Glutnester und der Waldboden mit viel Wasser durchtränkt. Die große Wärme machte auch den Einsatzkräften zu schaffen. So wurden die Nachlösch- und Aufräumarbeiten unter sogenannter "Marscherleichterung" durchgeführt.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!