95903520 10222359471520787 2167509594442563584 o

Bild: Polizei

Baesweiler: Die 14, 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen sind aus Baesweiler. Sie stehen in dringendem Verdacht, kurz vor ihrer Festnahme mehrere Autos und Häuserwände in der Innenstadt mit Graffitis besprüht zu haben. Bis heute hat die Polizei 17 Geschädigte ausfindig gemacht. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Eine Zeugin hatte gegen 3.50 Uhr am Samstagmorgen das "richtige Näschen" und die Polizei alarmiert. Sie hatte mehrere Jugendliche bemerkt, die sich äußerst verdächtig verhielten. Als die Polizisten eintrafen, flüchteten drei Jugendliche. Trotz mehrmaliger Aufforderung stehenzubleiben, gaben sie weiter Fersengeld. Die Verfolgung ging durch die Breitestraße, Burgstraße, Steingäßchen über die Easingtonstraße und An Gut Driesch. Auf dem dortigen Kindespielplatz klickten für die drei dann die Handschellen. Der 16-Jährige wehrte sich heftig bei seiner Festnahme.

Auf die Schmierereien angesprochen, bestritten sie die Taten. Einer sagte gar nichts, die anderen beiden hatten in der Nacht lediglich rappen wollen. Trotz deutlicher Farbspuren an Händen und Kleidung blieben sie dabei, nichts mit der Sauerei zu tun zu haben.

Die Polizisten stellten die Kleidung und die Handys der jungen Leute sicher. Auf einem Handy waren Aufnahmen von den frischen Graffitis.

Alle drei sind der Polizei wegen ähnlicher Straftaten bereits bekannt.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.