Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz

Die Schulferien stehen vor der Tür und es beginnt für viele der langersehnte Sommerurlaub. Damit nach dem Urlaub keine böse Überraschung droht, sollten angehende Urlauber Einbrechern keine Hinweise auf ihre Abwesenheit hinterlassen. Denn ein offensichtlich leerstehendes Haus oder ein öffentlicher Urlaubspost in den sozialen Medien kann eine Einladung für die "ungebetenen Gäste" sein.

obs/DVAG Deutsche Vermögensberatung AG

Andere Länder, andere Straßen: Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, kann leicht ins Schwitzen geraten. Fremde Verkehrsregeln und schlechte Orientierung können schneller als gedacht zu einem Unfall führen. Egal ob eigenes Auto oder Mietwagen - die Experten der DVAG klären bezüglich Vorsorge und Versicherung auf.

obs/DEKRA SE

Stuttgart: Schwere Teile immer nach unten, so lautet eine der wichtigsten Regeln beim Beladen des Autos für die Urlaubsfahrt, erinnern die Sachverständigen von DEKRA.

Vom Mai bis zu den Sommerferien ist es nicht mehr weit: Die meisten Familien mit schulpflichtigen Kindern sehen die Pfingstferien schon als Einstimmung auf die Sommerferien an. Jetzt ist es höchste Zeit, Urlaubsvorbereitungen zu treffen. Denn so langsam werden die Flugreisen kostenintensiver, die Hotels sind ausgebucht und die Zeit wird knapp. Abhängig vom Reiseziel müssen nämlich noch Pässe und Visa beantragt und Impfungen vorgenommen werden.


Frühzeitige Vorbereitung kann den Urlaub retten

Im Schengen-Raum reist man mit einem deutschen Personalausweis relativ frei. Hier gibt es keine Einschränkungen, der EU sei Dank. Anders sieht es aber bei Reisezielen in Mittel- und Südamerika, Asien und Afrika aus. Sowohl Kinder als auch Erwachsene benötigen einen Reisepass, der einige Wochen im Voraus beantragt werden sollte. Während die meisten Länder Reisenden mit einem deutschen Pass bei der Einreise im Flughafen ein Visum gewähren, muss auch das bei anderen Reisezielen im Voraus beantragt und über die jeweilige Landesvertretung in Deutschland gewährt werden. Der involvierte Schriftverkehr nimmt einiges an Zeit in Anspruch, Individualreisende sollten sich also rechtzeitig kümmern.

Das Auswärtige Amt spricht immer mal wieder Empfehlungen und Warnungen für Reisende aus. Auch hinsichtlich der nötigen Schutzimpfungen sollte der Internetseite des Amtes rechtzeitig vor Reiseantritt ein Besuch abgestattet werden. Denn manche Schutzimpfungen, beispielsweise bei Reisen in Malaria-Gebiete, sind nicht mit einer einzigen Impfdosis erledigt. Sie müssen mehrfach verabreicht werden, oft über Monate. Weitere Informationen findet man unter www.auswärtiges-amt.de.


Das Urlaubsland langsam kennenlernen

Es ist vor allem mit Kindern nicht ratsam, sich einfach ins Flugzeug zu setzen und zu sehen, was der Urlaub so bringt. Ein paar landeskundliche Kenntnisse, Basis-Sprachkenntnisse und vor allem ein wenig Wissen über die Gepflogenheiten im täglichen Umgang miteinander können im Urlaub viel Ärger ersparen. Eine gute Vorbereitung ist also insbesondere bei Reisen in exotische Länder sinnvoll.
Gute Reiseführer enthalten meist schon viele Tipps. Reisetagebücher und weitere Literatur können die Kenntnisse vertiefen. Als Geheimtipp gelten immer noch Sprachkurse per Hörbuch. Audible.de bietet den Download von Sprachkursen auf Laptop, Tablet oder Smartphone (per App) an. So können die Hörbücher und kurzen Sprachkurse nicht nur im Vorfeld der Reise, sondern auch noch bei der Anfahrt zum Flughafen, im Flieger oder abends im Hotel genutzt werden.


Auch für Kinder geeignet!

Mit
der Reisemaus und den verschiedenen Reisegeschichten der pelzigen kleinen Weltenbummlerin hat die norddeutsche Kinderbuchautorin Angela Lenz ein Format geschaffen, mit dem sich schon Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter auf den Urlaub vorbereiten können. In nette, kurze Geschichten verpackt, werden kulturelle und historische Kenntnisse zum jeweiligen Land vermittelt, die Sprache wird vorgestellt, ein paar Lieder in der Landessprache und natürlich einzelne Sätze und Phrasen dürfen nicht fehlen. Die Geschichten decken bislang aber noch keine exotischen Reiseziele ab.


Gut vorbereitet wird der Urlaub zum Vergnügen

Für einen stressfreien Urlaub sollte neben den passenden Unterlagen und Dokumenten auf jeden Fall an Schutzimpfungen und eine Reiseapotheke gedacht werden. Mit ausreichender Unterhaltung für Kinder sind die Kleinen auch gerade während An- und Abreise gut beschäftigt. Auf Reiseführer sollte generell nicht verzichtet werden, da sie den perfekten Überblick über Kultur, Sprache und Tipps für Hotels und Restaurants bieten.

Der Junggesellenabschied Stuttgart wir häufig nicht als Reiseziel Nummer 1 in Betracht gezogen, wenn es darum geht, den JGA mit den Freunden zu feiern. Dabei gibt es hier viel zu erleben. Hier ein kurzer Überblick:

Tagsüber finden sowohl Männer als auch Frauen in Stuttgart ihren Spaß. Für Männer bietet die Autostadt zahlreiche Sport und Action-Events. Besonders beliebt ist in der JGA Saison 2018 das Bubble Soccer. Auch die Frauen kommen nicht zu kurz. Denn in Stuttgart gibt es eine der größten HUMMER Limousinen in Europa. Mit bis zu 20 Sitzplätzen für den ultimativen JGA Spaß.

Aber auch in Sachen Nightlife hat die Stadt einiges zu beiten. Auf der Flaniermeile „Theo“ (hier alle Infos zur Theodor Heuss Straße) ist immer etwas los. Restaurants ´, Kneipen und Clubs reihen sich aneinander. Besonders interessant ist hier der Pub Crawl – eine geführte Partytour durch Stuttgart, die keine Wünsche offen lässt. Hier geht’s zum Pub Crawl Stuttgart.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd