Spektakuläre Küsten, unberührte Wälder, einzigartige Vulkanlandschaften und malerische Hafenstädte machen Skandinavien zu einem reizvollen Kreuzfahrtziel. Schiffsreisen in Europas Norden bieten eine perfekte Kombination aus entspannendem Schiffsleben, faszinierenden Naturabenteuern und Städtetrips. Ob im Postschiff zum Nordkap, mit einem Luxus-Liner entlang der skandinavischen Gestade oder mit einem Flussschiff auf dem Götakanal – eine Kreuzfahrt in nordischen Gewässern ist immer ein unvergessliches Erlebnis.

Bei Reisen zum Polarkreis an warme Kleidung denken

Skandinavienkreuzfahrten beginnen zum Beispiel in Hamburg, Kiel oder Warnemünde. Mehrstündige Flüge sind somit unnötig und die Anreise kann bequem mit der Bahn, dem Bus oder dem Auto erfolgen. Zahlreiche Parkplätze in Hafennähe und Shuttlebusse, die die Bahnhöfe mit den Kreuzfahrt-Terminals verbinden, erleichtern die Anfahrt. Wer es ganz stressfrei mag, bucht in einem örtlichen Hotel ein Park, Sleep & Cruise-Paket und reist bereits einen Tag früher an. Vor der Buchung lohnt es sich in jedem Fall, die verschiedenen Anbieter beispielsweise auf Cruneo zu vergleichen, da nicht nur die Routen zum Teil unterschiedlich ausfallen, sondern ebenso die Größe der Schiffe, das Angebot an Bord und somit auch die Preise. Einen ersten Einblick für mögliche Routen bekommt man auch hier.

Von Städtetouren bis Whalewatching

Die beste Reisezeit für eine Skandinavienkreuzfahrt ist der Sommer. Aber auch im Winter können die Passagiere der Kreuzfahrtschiffe atemberaubende Impressionen der nordeuropäischen Länder genießen. Städte wie Kopenhagen, Helsinki, Stockholm oder Oslo sind prädestiniert für spannende Landausflüge. Norwegens Fjorde, das ewige Eis der Polarregion und Wale in ihrem ursprünglichen Lebensraum gehören ebenfalls zu den faszinierenden Eindrücken, die eine Kreuzfahrt nach Skandinavien zu bieten hat. Die finnische Hauptstadt Helsinki beeindruckt mit ihrem belebten Hafen, ihrem imposanten Dom, der orthodoxen Kathedrale und zahlreichen Einkaufsstraßen und auch die Schäreninseln vor der finnischen Küste sind lohnenswertes Reiseziel. Fast mediterran wirken die Sandstrände, die roten Häuser und die glatten Granitfelsen Schwedens, während die fischreichen Küsten einen Lebensraum unzählige Robben beheimaten. Kreuzfahrten nach Norwegen führen je nach Route zu Städten wie Ålesund, Flåm, Bergen, Oslo oder Honnigsvåg und zum Teil auch bis zu den Fjorden und Gletschern Spitzbergens.

Bildrechte: Flickr 0906_Kreuzfahrt_Norwegen_1418 weisserstier CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Der Sommer rückt näher, und damit auch die alljährliche Urlaubsplanung. Doch nicht nur die Reise an sich möchte organisiert werden, das perfekte Urlaubsoutfit rundet den Urlaubsgenuss erst so richtig ab. Je nachdem, welcher Urlaubstyp ihr seid, greift ihr auch dieses Jahr wieder zum passenden Outfit.

Für Sonnenanbeter: Elegant und sexy, mi amore

Der Sommer 2016 steht dem Modemagazin Cosmopolitan zufolge ganz unter dem Motto "Wir wollen eure Bauchnabel sehen!". Dieser freizügige Trend ist nicht neu, dieses Jahr auf den Modemessen aber angesagter denn je. Fraglich ist, ob sich der Trend letzten Endes wirklich durchsetzen wird, denn gerade der Bauch ist oft eine heikle Zone bei Frauen. In Anlehnung an die Siebziger sind dieses Jahr außerdem wieder Kleider und Tops aus weißer Spitze gefragt. Im Kontrastprogramm dazu trägt die selbstbewusste Frau Boots, Maxikleider mit Allover-Print sowie auffälligen Arm- und Fußschmuck. Wem das alles suspekt erscheint, kann sich auch einfach Britney Spears zum Vorbild nehmen und auf seinen Look pfeifen. Getreu dem Motto: Ich ziehe das an, worin ich mich selbst wohlfühle! Und das ist auch gut so.

Für Exoten: Auch im Sommer winterfest gekleidet

Mit dem Wort "Exoten" werden meistens Tiere oder Früchte aus fernen Ländern in Verbindung gebracht. In diesem Fall sind mit Exoten jedoch all diejenigen gemeint, die dem Sommer trotzen und Berge besteigen, auf denen auch im Sommer Minusgrade herrschen. Auch in diesem Terrain kann der Style-Faktor eine gewisse Rolle spielen. Als bedeutend wichtiger sollte jedoch die Funktionalität in Form von Atmungsaktivität sowie Wind- und Wasserdichte erachtet werden. Quasi zeitlos, wenn auch als Exot und nicht als Sommertipp, bietet sich zu diesem Anlass die Funktionsjackenkollektion des Hamburger Labels Wellensteyn an, die im Online-Versandshop Van Graaf erhältlich sind.

Für Tanzfreudige: Luftige Festivalmode

Urlaub heißt nicht zwingend am Strand zu liegen oder Berge zu besteigen. Manche Festivalanhänger verbringen ihn im Sommer lieber zusammen mit tausenden anderen Gleichgesinnten. Hier ist modisch auch im Jahr 2016 zu einem Mittelding zu raten: Weder richtig knappe Sommermode noch zu dicke Kleidungsstücke gehören ins Festivalgepäck. Für einen Festival-Besuch drängen sich eher Gummistiefel als Ausrüstungs-Muss und Fashion-Piece auf. Diese müssen keinesfalls langweilig sein, es gibt sie heute sogar schon mit Absätzen und in den skurrilsten Musterungen. Gepaart mit einer langen Jeans bei kühleren Temperaturen oder kurzen Shorts bei heißem Wetter ist das Outfit fast komplett. Fehlt nur noch ein luftiges Top zum Wohlfühlen und ein Regencape oder –poncho, und schon kann das Abenteuer losgehen. Viel wichtiger als das Outfit, das spätestens am letzten Festivaltag sowieso nicht wiederzuerkennen sein wird, sind aber Accessoires. Zu viel Glitzer gibt es bei diesen Veranstaltungen nicht; ein Hut schützt sowohl vor Regen als auch vor der Sonne, und die Schlafbrille ermöglicht eventuell die eine oder andere Minute Schlaf.

Bildrechte: Flickr Sunset Hernán Piñera CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Die Gleise des Gotthard-Basistunnels weisen den Weg in Zukunft der Alpentransversale. "obs/Swiss Travel System AG"

Zürich: Mit dem Gotthard-Basistunnel geht am 11. Dezember 2016 der längste Eisenbahntunnel der Welt in Betrieb. Davor zeigt sich das Rekordbauwerk für kurze Zeit zugänglicher denn je: Ab dem 2. August 2016 tauchen Gäste auf exklusiven Tunnelfahrten ins Jahrhundertbauwerk ein - ein Ausstieg tief im Bergesinneren inklusive. Der Sonderzug "Gottardino" fährt nur bis am 27. November 2016 und die Anzahl Tickets ist limitiert.

Bild: Symbolbild Bundespolizei

Urlaub: Gerade in der Ferienzeit stellt die Bundespolizei an Flughäfen immer wieder Familien fest, die nicht die erforderlichen Ausweisdokumente für Ihre Kinder mitführen. Oftmals wird versucht, mit der Geburtsurkunde der Kinder, die Urlaubsreise anzutreten. Auch gibt es noch Reisedokumente, in denen die eigenen Kinder eingetragen sind.

© Kathrin39 - Fotolia.com

„Ich bin dann mal weg“ – Im Urlaub eine erholsame Reise unternehmen

Es heißt zwar, zuhause sei es am schönsten. Jedoch tut es Körper und Seele gut, wenn Sie in Ihrem Urlaub wegfahren. Dadurch erhalten Sie am besten Abstand von Arbeit und Alltag. Sie entspannen so deutlich effektiver und vor allem ungestörter. Da die meisten Menschen zu viel arbeiten und dadurch oftmals gestresst sind, ist es wichtig, sich im Urlaub etwas zu gönnen und das Leben zu genießen. Doch wenn Sie verreisen möchten, stellt sich gleich zu Beginn die Frage nach dem Wohin. Denn auf der ganzen Welt gibt es unzählige Orte, die eine Reise definitiv wert sind.

Warum Reisen glücklich und gesund machen soll?


Die Füße in den warmen Sand stecken, auf eine weite, unberührte Landschaft blicken oder vor einer bedeutsamen, historischen Kulisse einen Kaffee trinken – diese Eindrücke, die Sie auf Reisen sammeln können, bedeuten letztlich Glück. Zudem wirken sie belebend, wodurch Sie neue Kraft und Motivation für Ihren Alltag und zukünftige Herausforderungen schöpfen können. Der Abstand von Zuhause und eine neue Umgebung bieten auch die Möglichkeit zum Nachdenken. Dadurch können Sie neue Perspektiven gewinnen und gute Vorsätze fassen. Wenn Sie schöne Dinge erleben und Neues kennenlernen, macht Sie das normalerweise zufriedener. Das Neue kann ganz nach Ihren Vorlieben der Besuch historischer Stätten wie die Akropolis in Athen oder die peruanische Ruinenstadt Machu Picchu oder ein Shoppingtrip in New York oder Dubai sein. Für Glück und Zufriedenheit kann es auch sorgen, wenn Sie mit Delfinen schwimmen, Löwen in Südafrika beobachten oder sich von Huskys durchs verschneite Lappland ziehen lassen. Diese Glücksmomente stärken nicht zuletzt auch Ihre Gesundheit, da sie Stress abbauen und zu einer positiven Lebenseinstellung beitragen.

© drubig-photo - Fotolia.com

Wohin soll die Reise gehen?


Wer spontan in seinem Urlaub verreisen möchte, steht vor der Frage, wo es gerade am Schönsten ist. Das Wetter soll schließlich passen, wenn Sie sich an den Strand legen oder zu Fuß die herrliche Natur erkunden möchten. Sonne, angenehme Temperaturen und möglichst wenig Regen wären wünschenswert. Ein Urlaubsplaner, z.B. von wetter.de, hilft bei dieser Wissenslücke. Nachdem Sie Reisemonat, Region (derzeit Europa und Asien) und Reiseart (Strandurlaub, Städtetrip, Skifahren) ausgewählt haben, erhalten Sie eine Ergebnisliste mit günstigen Reisezielen. Darunter befinden sich auch Orte, die in Frage kommen würde, die Sie selbst jedoch nicht in Erwägung gezogen hätten. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit eine außergewöhnliche Reise zu erleben und mit tollen Eindrücken im Gepäck am Ende Ihres Urlaubs nach Hause zu kommen. Im Februar wird zum Beispiel Agonda, im Süden von Goa, vorgeschlagen. Dieser Ort gilt als Geheimtipp für Strandurlauber, weil dort eine paradiesische Ruhe herrscht und Sie sich bei Yoga, Ayurveda und Meditation ausgiebig entspannen können. Bootsausflüge, auf denen Sie Delfine und Meeresschildkröten beobachten, sorgen für Abwechslung. Reisen, die Erholung und Entdeckung miteinander verbinden, sind bestens geeignet, um zufrieden und glücklich in den Alltag zurückzukehren.                                                                                                                                                                                                                          

DMC Firewall is a Joomla Security extension!