https://pixabay.com/sv/users/Free-Photos-242387/

Das Technologiezeitalter bringt viele angenehme Überraschungen mit sich: Bequem können wir sämtliche Informationen und Unterhaltungsprogramme abrufen und konsumieren. Nebst der Unterhaltung birgt das Online-Zeitalter mittels Spiel- und Casino-Plattformen aber noch weitere Vorteile: Genau diese können unsere Konzentration und kognitiven Fähigkeiten fördern.

Die Diskussion darüber, ob Videospiele und Online-Kartenspiele einen positiven oder negativen Einfluss auf Denkprozesse haben, ist noch immer im Gange. Verschiedene Studien haben jedoch mittlerweile aufzeigen können, dass das regelmäßige, kontrollierte Spielen von Video- und Online-Kartenspielen einen positiven Einfluss auf den Menschen haben kann.

Diverse Forschungsinstitute haben sich der Untersuchung einer möglichen Förderung unserer kognitiven Fähigkeiten und unseres logischen Denkens durch Online- und Videospiele gewidmet. So hat etwa eine Studie aus Kanada die Gamestar zitiert gezeigt, dass Videospiele gegen Demenz helfen können. Nicht nur unser kognitives Denken wird durch gelegentliches Zocken verbessert; auch Multitasking, Mathematikwissen und Konzentration werden gefördert.

Auf Online-Plattformen mit einer großen Auswahl an Casino-Klassikern wie Black Jack und Poker kann man spielend leicht das strategische Denken und die Konzentrationsstärke vorantreiben. Anbietern wie Mr Green liegt hier auch die Gesundheit ihrer Kundschaft am Herzen und ermöglichen es dem Spieler, seine Gewohnheiten im Auge zu behalten. Verschiedene Studienleitende betonen, dass Online-Spiele nur dann nutzbringen sind, „wenn sie im richtigen Maße angewandt werden". Die Möglichkeit zur exakten, eigenständigen Kontrolle des persönlichen Spielverhaltens ist deshalb maßgebend.

Auch Actionspiele wie zum Beispiel „Call of Duty“ können eine gute Auswirkung haben: Im Vergleich zu Nicht-Gamern wiesen die Testpersonen einer Studie der Universität Rochester besseres Sehvermögen und höheres Entgegenwirken einer optischen Reizüberflutung auf. Das wurde als weiteres Indiz gesehen, dass neuzeitliche Spieleformen nicht nur Spaß und Unterhaltung bringen, sondern auch den Denkprozess anregen und fördern.

Videospiele können auch positive Auswirkungen haben. / Foto: Pixabay

Was aber geht im menschlichen Gehirn vor sich, wenn wir Onlinespiele nutzen und mobile Casinos besuchen?

Welche Fähigkeiten trainiert werden, hängt vom jeweiligen Spiel ab. Während der Konsum von Videospielen wie „Die Sims“ die kognitive Flexibilität steigert - wie die Forscher der Queen Mary Universität und College London berichten - haben auch klassische Kartenspiele wie Black Jack, Poker und Skat ihre Vorteile. Diese heizen nicht nur unsere mentalen Fähigkeiten und unser Selbstvertrauen ein – sie können auch zu Fertigkeiten führen, die sich im beruflichen und persönlichen Leben als nützlich erweisen.

Weil ein Pokerspieler und ein Black-Jack-Spieler stets seine möglichen Züge und Chancen abwägen muss, steigern sich Konzentration und Aufmerksamkeitsspanne. Zudem fordern Actionspiele einen dazu auf, „out of the box“ zu denken und Probleme kreativ zu lösen. Des Weiteren schüttet unser Gehirn vermehrt Glückshormone im Gewinnfall aus. Und selbst das Verlieren stärkt die Fähigkeit, auch in der realen Welt mit Misserfolgen umzugehen.

brain 954815 960 720

Eine Partie Poker – ob online oder im echten Leben – kann sich also fördernd auf unser Denken und unsere Aufmerksamkeitsspanne auswirken. Und das während wir uns gleichzeitig bestens amüsieren. Selbstverständlich kitzeln auch Brett- und Kartenspiele mit Freunden das Gehirn und können zur Entspannung nach einem langen Arbeitstag beitragen.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!