Bild 1: © istock.com/Gelner Tivadar

Nutzer von E-Zigaretten rauchen nicht, sie dampfen. Im Gegensatz zur klassischen Zigarette erzeugt die E-Zigarette Dampf, da hier nichts brennt. Sie besteht aus drei Teilen: dem Akku, der den benötigten Strom liefert, der Patrone, die mit einem Liquid gefüllt wird, und einer Heizwendel, die die Flüssigkeit vernebelt. Das Funktionsprinzip ähnelt dem einer Glühbirne. Das Liquid basiert in der Regel auf Glycerin und Propylenglycol und enthält optional Nikotin und Aromastoffe.

Die Funktionsweise der E Zigarette

Die Bestandteile einer E-Zigarette sind:

  • Akku mit Elektronik und Luftsensor
  • Liquid Tank
  • Verdampfer-Kammer

Das Liquid wird im Verdampfer auf 65 bis 120 Grad erhitzt – dieser Mechanismus wird entweder bei jedem Zug automatisch oder per Tastendruck aktiviert. Saugt der Nutzer am Mundstück, so wird die Heizwendel erhitzt, sodass sie das Liquid zerstäubt und leicht erhitztes Aerosol entsteht. Dem Akku wird so lange Strom entnommen, wie der durch das Saugen entstandene Unterdruck anhält. Dadurch entspricht die Betriebsdauer in etwa einer Schachtel klassischer Zigaretten pro Füllung. Die Batterie lässt sich mit einem Ladegerät aufladen. Je nach Größe der vorhandenen Patrone entspricht eine Füllung in etwa 6 bis 60 Zigaretten. Der Raucher inhaliert den Dampf wie gewohnt. Dieser Vorgang ähnelt dem Rauchen stark. Wie genau eine E-Zigarette funktioniert, ist auch der Bedienungsanleitung von Mr Smoke zu entnehmen.

Liquids – aus was bestehen sie?

Bei den auf dem deutschen Markt erhältlichen Liquids bzw. Flüssigkeiten ist Propylenglykol die Trägerflüssigkeit. Aus dem ebenfalls beigefügtem Glycerin und dem Propylenglykol entsteht bei Erhitzung Dampf. Außerdem sind wählbare Aromen, wie beispielsweise Vanille, Menthol oder Mandel, der Flüssigkeit zugesetzt. Grundsätzlich kann der Verbraucher zwischen Liquids mit oder ohne Nikotinzusatz wählen. Die zuvor genannten Substanzen erfüllen die Vorgaben der Lebensmittelproduktion und der pharmazeutischen Industrie. Ein Liquid mit einem hohen Nikotingehalt entspricht in etwa der Stärke einer klassischen Tabakzigarette der Stufe light bis Medium. Außerdem gibt es auch noch Liquids ohne jeglichen Nikotinzusatz.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.