Presseteam NRW JP

Euskirchen: In der Nacht zu Sonntag wurde die Feuer- und Rettungsleitstelle Euskirchen über einen Brand bei der Firma Daufenbach informiert.

In der Nacht zu Sonntag wurde die Feuerwehr Euskirchen zur Firma Daufenbach GmbH alarmiert. Bei den Erkundungsarbeiten der Einsatzkräfte zündete der Dachstuhl des Gebäudes, unterstützt durch den starken Wind, durch. Hiermit sahen sich die Einsatzkräfte einem regelrechten Flammenmeer gegenüber. Umgehend wurde die Alarmstufe auf "B4" erhöht und zwei weitere Drehleitern zu Einsatzstelle nachalarmiert.

Immer wieder kam es zu heftigen Explosionen von Gasflaschen, Teile der explodierten Gasflaschen flogen bis auf die Straße. Da die Gefahr zu groß war, dass der Brand auf die Nachbarhäuser übergreifen konnte, wurden alle Häuser rechts von Brandobjekt evakuiert.

In der Lagerhalle wurden ca. 20 Wohnmobile ein Raub der Flammen.

Gegen 1.40 Uhr mussten weitere Anwohner aus ihrem Schlaf gerissen werden, da ein Gebäude nicht mehr zu halten war sind nun weitere Gebäude erheblich von den Flammen bedroht. Rund 70 Betroffenen Anwohner mussten ihrere Wohnungen verlassen und wurden in einem Altenheim durch das DRK betreut.

eu6

Anwohner werden durch die Polizei evakuiert. Bild: Presse Team NRW J.P.

Die Löscharbeiten werden voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern. Zur Schadenshöhe und Ursache können keine Angaben gemacht werden.

 

 

eu5

Teil einer explodierten Gasflasche auf der Straße

eu1

eu2

eu4

eu3

Bilder: Presse Team NRW J.P.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.