Bild: T. Kraus

Bonn: Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Notarztwagens kam es in den Nachmittagsstunden des 29.09.2018 in Bonn-Mehlem:

Gegen 15:30 Uhr war der 46-jährige Fahrer eines Notarztwagens mit Blaulicht und Martinshorn auf der B9 in Richtung Mehlem unterwegs. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand passierte er die Kreuzung zur Drachenburgstraße bei für seine Fahrtrichtung "Rotlicht" zeigender Ampelanlage und stieß hierbei mit dem Taxi einer 62-jährigen Fahrerin zusammen, die die Mainzer Straße - bei "Grünlicht" zeigender Ampelanlage in Richtung Drachenburgstraße befuhr. Nach den bisherigen Feststellungen wurde der Notarztwagen durch die Wucht des Aufpralls zunächst gegen einen Ampelmast und dann gegen einen Baum geschleudert. Hierbei wurde eine 26-jährige Fußgängerin erfasst und schwerst verletzt. Sie wurde vor Ort notärztlich versorgt - die Frau erlag jedoch wenig später ihren schweren Verletzungen. Der 46-jährige Fahrer des Notarztwagens zog sich, wie auch die 29-jährige Notärztin und die 62-jährige Taxifahrerin schwere Verletzungen zu - sie wurden mit Rettungstransportwagen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Polizei sperrte die Unfallstelle für die Dauer der Unfallaufnahme vollständig ab - die beiden beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Die weitergehenden Ermittlungen zu dem folgenschweren Unfallgeschehen führt das zuständige Verkehrskommissariat in enger Abstimmung mit der Bonner Staatsanwaltschaft.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.