Bild: T. Kraus Symbolbild

Ende Gelände: Massenhaftes Eindringen in den Tagebau Inden verhindert durch die Polizei.

Polizei Symbolbild

Merzenich: Polizistinnen und Polizisten aus dem gesamten Bundesgebiet unterstützen die Polizei Aachen auch am heutigen Samstag, 27. Oktober, im Großeinsatz "Ende Gelände".

Düren / Merzenich: Achtung Autofahrer aufgepasst! Zur Stunde versuchen Aktivisten von " Ende Gelände" die Autobahn A4 zu stürmen.

dueren-magazin.de SAV

Düren: Die Einrichtung einer Kontrollstelle am Bahnhof Düren am heutigen Tag sei auf der Grundlage des Polizeigesetzes zu Recht erfolgt. Insbesondere habe die Polizei in ihrem Bericht vom 24. Oktober 2018 nachvollziehbar dargelegt, dass anlässlich der von dem Aktionsbündnis „Ende Gelände“ bis zum 29. Oktober 2018 geplanten Protestaktionen auch wieder - wie in den vergangenen Jahren - mit Blockadeaktionen (Kraftwerke, Kohlebahn o.ä.) bzw. einem Eindringen auf das Gelände der Tagebaue und mit Widerstandshandlungen gegenüber Polizeibeamten zu rechnen sein werde.

 

dueren-magazin.de

Düren: Da der Hambacher Forst mittlerweile europaweites Interesse auf sich gezogen hat, wird ein überregionaler Zulauf zu der Versammlung erwartet.

Bild: T. Kraus Symbolbild

Kerpen-Manheim: Die Polizei hat heute im Kerpener Stadtteil Manheim (alt) 13 besetzte Häuser geräumt. Der Aufforderung, die besetzten Häuser freiwillig zu verlassen, waren die Besetzer nach entsprechenden Lautsprecherdurchsagen der Polizei nicht nachgekommen.

dueren-magazin.de Symbolbild

Kerpen-Manheim:Seit heute Morgen 8.15 Uhr werden die widerrechtlich besetzten Häuser im Kerpener Stadtteil Manheim (alt) durch Polizeikräfte geräumt.

Kerpen-Manheim: Das Aktionsbündnis "Ende Gelände" hat gestern Nachmittag (24.10.18) angefangen ein Camp mit diversen Zelten auf dem ehemaligen Sportplatz in Manheim aufzubauen. Die Errichtung dieses Camps ist rechtswidrig.

Hambach: Nach einer Baggerbesetzung vom heutigen Morgen nahm die Polizei Aachen insgesamt sieben Personen wegen Hausfriedensbruchs vorläufig fest.

Polizei Symbolbild

Hambacher Forst / Kerpen-Manheim: Polizeieinsatz gestern Nachmittag in Kerpen-Manheim. Nach Angaben des Werkschutzes der RWE Power AG habe man mehrere Personen in Manheim festgehalten, die in leer stehende Häuser eingebrochen waren.

Bild: T. Kraus

Hambacher Forst: Alle Polizistinnen und Polizisten, die in den vergangenen Wochen bei der Räumung des Hambacher Forstes eingesetzt waren, erhalten zwei Tage Sonderurlaub. Das hat Innenminister Herbert Reul heute bei einem Treffen mit Angehörigen der 12., 14. und 15. Bereitschaftspolizeihundertschaft sowie der 3.Technischen Einsatzeinheit verkündet.

T.Kraus Symbolbild

Hambacher Forst: Insgesamt verlief die Versammlung aus Sicht der Polizei friedlich und störungsfrei. Etwa 25.000 bis 30.000 Teilnehmer protestierten heute (Samstag, 06. Oktober) friedlich auf einer privaten Fläche am Hambacher Forst gegen den Braunkohleabbau und die Rodung des Waldes.

Hambacher Forst: Versammlungsverbot der Polizei Aachen das gestern gegenüber dem Anmelder von "Wald retten! Kohle stoppen!" ausgesprochen wurde, ist durch das Verwaltungsgericht Aachen nicht bestätigt worden.

Hambacher Forst: Das Oberverwaltungsgericht hat mit Eilbeschluss vom heutigen Tag entschieden, dass die RWE Power AG den Hambacher Forst nicht roden darf, bis über die Klage des BUND NRW gegen den Hauptbetriebsplan 2018 bis 2020 für den Braunkohletagebau Hambach entschieden ist.

 

DMC Firewall is a Joomla Security extension!