Den mitreißenden Auftritt von Mary Roos auf der Bühne in der Bayern-Festhalle werden die Dürener Seniorinnen und Senioren nicht so schnell vergessen.

Düren: Die Bayern-Festhalle war gut gefüllt, dicht an dicht saßen über 700 Seniorinnen und Senioren, um ihren traditionellen Seniorennachmittag auf der Annakirmes zu erleben. Mit dem Festprogramm landeten die Organisatoren vom Annakirmes-Team um Frank Blumenthal einen absoluten Volltreffer. Imitator Dirk Maron, Wolfgang Petry zum Verwechseln ähnlich, heizte die Stimmung an. Karl-August Ploennes, Präsident der Narrenzunft, sorgte mit seinen Mundartanekdoten für das echte Dürener Flair. Und dann kam sie, Stargast Mary Roos, und riss die Seniorinnen und Senioren endgültig hin und mit.

Dabei war die Stimmung am Anfang gar nicht so gut. Die gewohnten Stühle wurden vermisst, man sei zu eng nebeneinander gesetzt, hieß es. „Dadurch lassen wir uns die Kirmeslaune nicht verderben“, sagte Bürgermeister Paul Larue. „Wir sind doch Rheinländer und haben Humor.“ Es wurden sofort konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Situation in die Tat umgesetzt, die Empore wurde freigegeben, um das beengte Sitzen in der Halle zu entzerren. Als Dirk Maron die Bühne betrat und Wolfgang Petrys berühmtesten Hits sang, sangen und klatschten die meisten im Publikum bereits mit. Liebhaber der Dürener Mundart kamen bei den „Verzällchen“ von Karl-August Ploennes voll auf ihre Kosten.


Höhepunkt war der lang erwartete Auftritt von Stargast Mary Roos, die zwar in Hamburg aufgewachsen, aber in Bingen geboren ist, und mit jeder Geste, jedem Ton und jedem Satz bewies, dass sie den rheinländischen Humor vom Scheitel bis zur Sohle verkörpert. Bürgermeister Paul Larue, der ihr im Namen des Annakirmes-Teams ein großes Lebkuchenherz mit der roten Zuckergussaufschrift „Mary“ überreicht hatte, wurde auf die Bühne gebeten, um es ihr umzuhängen. Fotografierende Handybesitzer vor der Bühne sprach sie an: „Sehen Sie, wie ich den Fuß vorstelle beim Fotografieren. Müssen Sie immer tun, macht schlank!“ Mitten im Auftritt winkte sie zwei starke Männer herbei und sprang in ihre Arme von der hohen Bühne herunter, griff sich einen Zuschauer aus der Menge, schleppte ihn auf die Bühne und machte ihn –umjubelt vom Publikum- zu ihrem Tanz- und Gesangspartner: „Ich bin nur stark mit dir“. Am Ende des starken Auftritts riss sie spontan einen kompletten Blumenkasten aus der Bühnendekoration und überreichte ihn als Dank ihrem verdutzten Partner, der seine  Sache wirklich sehr gut gemacht hatte.


Aber Mary Roos erwies sich nicht nur als tolle Entertainerin mit Humor und Selbstironie, sie überzeugte auch mit ihrer starken Stimme und mit der Auswahl der Schlager und Chansons, die sie sang und die zum Mitsingen und Mittanzen einluden. Das lockte auch vorbeigehende Kirmesbesucherinnen und –besucher in Richtung Bayern-Festhalle, um auf dem Platz davor laut mitzusingen.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!