Düren: Am frühen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand im zweiten OG eines Mehrfamilienhauses in der Dürener Rurstraße gerufen. Bei deren Eintreffen saß der 41jährige Bewohner bereits auf dem Fenstersims und aus der Wohnung drang dichter, schwarzer Rauch. Der 41jährige wurde mit einer Drehleiter aus seiner bedrohlichen Lage gerettet. In der Wohnung hatte es in der Küche gebrannt. Das Feuer konnte durch die eingesetzen Feuerwehrleute schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der 41jährige polnische Bewohner des Appartements wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung dem Krankenhaus zugeführt, wo er zunächst stationär verbleiben musste. Bei ihm wurde zudem der nicht unerhebliche Alkoholwert von 2,2 Promille festgestellt. Als Brandursache wird angebranntes Essen auf dem Herd vermutet.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.