Düren: Am Montagmittag kam es nach dem Wendemanöver eines ausländischen Verkehrsteilnehmers im innerstädtischen Bereich zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

Gegen 13:40 Uhr befuhr ein 23 Jahre alter Serbe mit einem Lieferwagen die August-Klotz-Straße in Fahrtrichtung Goethestraße. Hierbei benutzte er den rechten von zwei Fahrstreifen. Zeitgleich befand sich links neben ihm der Kleinwagen eines 49 Jahre alten Mannes aus Düren. In Höhe der Einmündung zur Goethestraße riss der junge Mann das Steuer seines Kleintransportes herum. Er wollte scheinbar spontan um die örtliche Verkehrsinsel herum fahren, um so zu wenden und wieder in Richtung des Platzes der Deutschen Einheit zu gelangen. Hierbei übersah er offensichtlich den neben ihm fahrenden Kleinwagen, dessen Fahrer auch durch ein sofort eingeleitetes Bremsmanöver den Verkehrsunfall nicht verhindern konnte.

Am Ende standen beide Fahrzeuge leicht ineinander verkeilt, wobei bei dem Transporter lediglich die Fahrerseite eingedrückt wurde und der Pkw einen Totalschaden erlitt. Dieser musste abgeschleppt werden.

Der Dürener verletzte sich bei dem Aufprall und wurde durch einen RTW in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Gleiches galt für die Beifahrerin des Unfallfahrers, die allerdings nach lokaler Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.