Düren (pm/pol)  Am Dienstagmorgen musste ein 56 Jahre alter Fahrer eines Mietwagens eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben. Das Ergebnis eines Alkoholtest zog diese Konsequenzen nach sich.

Etwa um 10:00 Uhr fiel Polizeibeamten der Wagen auf, der die Euskirchener Straße befuhr und dessen Fahrer offensichtlich nicht den Sicherheitsgurt angelegt hatte. Doch nicht nur seine eigene Gesundheit hatte der 56-jährige Dürener gefährdet. Den Konsum von Alkohol konnte er aufgrund des deutlichen Geruchs in seiner Atemluft nicht leugnen. Seine Fahrtüchtigkeit und damit verbunden die Sicherheit seiner potentiellen Fahrgäste sowie anderer Verkehrsteilnehmer wurden durch den Alkoholgehalt von 1,24 Promille (laut Atemalkoholtest) doch eindeutig beeinträchtigt.

Im Krankenhaus wurde dem Berufskraftfahrer eine Blutprobe entnommen. Die Polizisten stellten den Führerschein des Düreners sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein. Das Führen von Kraftfahrzeugen und damit verbunden der Transport von Fahrgästen wurden ihm vorerst untersagt.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.