Düren: Voll besetzt war das Bürgerbüro der Stadt Düren zum ersten Einbürgerungstermin in diesem Jahr. Dort erhielten 42 Erwachsene und 9 Kinder aus 17 Nationen ihre Einbürgerungsurkunden aus den Händen von Bürgermeister Paul Larue.

Die neuen Staatsbürger kommen aus Angola, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Griechenland, Kamerun, Kenia, Republik Kongo, Kroatien, Marokko, Nigeria, Polen, Russische Föderation, Syrien, Thailand, Togo, Tschechische Republik und der Türkei. In lockerer und familiärer Atmosphäre führte Paul Larue mit allen ein kurzes Gespräch und gratulierte ihnen im Namen der Stadt zur deutschen Staatsbürgerschaft. Der Bürgermeister ermunterte sie, sich zukünftig verstärkt in das gesellschaftliche Leben der Stadt einzubringen.

Glückwünsche gab es auch von den Sachbearbeiterinnen der Einbürgerungsabteilung der Stadt, Melanie Kaiser und Iris Castro Mendez, die den Prozess der Einbürgerung von der Antragstellung bis zur Verteilung der neuen Pässe begleitet haben. Nach der Überreichung der Urkunden und einem gemeinsamen Erinnerungsfoto erhielten die neuen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger im Bürgerbüro ihre deutschen Ausweise.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd