Düren: Man ist es als Pendler ja schon gewohnt, das man häufiger im Bahnhof Düren auf seine Züge warten muss. Im April wird es dann besonders heftig werden, die Bundesbahnstrecke Köln–Aachen wird wegen Brückenbauarbeiten komplett gesperrt.

So wird die Bundesbahnstrecke Köln–Aachen wegen Brückenbauarbeiten in Düren von Montag, 14., bis Dienstag, 22. April, komplett gesperrt. Hintergrund: Die Brücke die, die B56 über die Bahnstrecke führt, wird abgerissen. Da dieser Abriss sehr Aufwendig ist, muss die Bahnstrecke komplett gesperrt werden.

Für Pendler der Relation Köln-Aachen (RE 1, RE9 und S12) ist im Abschnitt von Horrem bis Düren ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Es wird noch geklärt, ob der Haltepunkt Merzenich genutzt werden kann.

Während der Maßnahme werden die Reisenden durch sogenannte Reiselenker unterstützt und betreut.

Für die Züge der Regionalbahn RB 21 von Düren in Richtung Linnich bzw. Heimbach gibt es keine Einschränkungen.

Für Pendler Richtung Aachen, geht es ab Düren gewohnt in die Kaiserstadt. Alle Züge aus Aachen enden in Düren während der Sperrung.

Sobald die angepassten Fahrpläne verfügbar sind werden wir diese veröffentlichen!

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.