Boels Rental

Hambacher Forst: Boels Rental hat sich aus Gründen der Sicherheit seiner Mitarbeiter dafür entschieden, seine Maschinen mit sofortiger Wirkung aus dem Hambacher Forst zurückzuziehen. Die Sicherheit der Mitarbeiter wird ernsthaft gefährdet.


Der deutsche Energiekonzern RWE hat die Zustimmung, den Hambacher Forst zwecks Abbau von Braunkohle im Tagebau zu roden. Aktivisten versuchen zu verhindern, dass RWE den Hambacher Forst, gelegen zwischen Köln und Aachen, roden kann. Boels lieferte einige Beleuchtungstürme und zwei kleine Geländefahrzeuge, hat aber nie eine einzige Arbeitsbühne im Wald zum Einsatz gebracht .
Dessen ungeachtet wird Boels seit einigen Tagen konfrontiert mit der Bedrohung seines Personals, Beschmierungen von Gebäuden und Beschädigungen von Firmeneigentum und Maschinen.

Vergangene Nacht wurde sogar ein großer Brand in der deutschen Hauptniederlassung gestiftet. Die Kriminalpolizei in Mönchengladbach ermittelt gegen dieses Verbrechen.“Das geht für mich zu weit und sobald die Sicherheit meiner Mitarbeiter gefährdet wird, ziehe ich eine Linie.“ sagt Pierre Boels, CEO von Boels Rental.Boels Rental bleibt der Meinung, keinen Standpunkt in der Diskussion rund den Hambacher Forst zu vertreten. Boels liefert nur Maschinen und Geräte ohne Einsatz von Personal.


Unser Kunde verstößt nicht gegen Gesetze und erfüllt alle Richtlinien und Verfahren. Die Geräte werden nicht unrechtmäßig benutzt. Boels nimmt keine Stellung und möchte sich nicht in die aktuelle Diskussion einmischen. Selbstverständlich kann Boels nicht für die Nutzung der gemieteten Maschinen verantwortlich gemacht werden.Wir hoffen, dass die Situation nicht noch weiter eskaliert, dass unsere Mitarbeiter nicht weiter belästigt oder bedroht werden und die beteiligten Parteien bald zusammenkommen, um die weitere Vorgehensweise zu diskutieren.

DMC Firewall is a Joomla Security extension!