dueren-magazin.de Symbolbild

Hambach: Mitarbeiter des RWE-Sicherheitsdienstes alarmierten gestern Abend gegen 22.50 Uhr die Leitstelle der Polizei, als sie von einer größeren Gruppe vermummter Personen mit Steinen und Feuerwerkskörpern attackiert wurden.

 

Schauplatz des Geschehens war erneut der RWE-Posten am Brückenbauwerk 106 auf der alten L276, unmittelbar am Rande des Hambacher Forstes. Noch vor dem Eintreffen der Polizeikräfte zogen sich die Angreifer wieder in das Waldstück zurück. Eine Person wurde durch die Steinwürfe leicht verletzt und wurde vor Ort medizinisch versorgt. Teile des Sicherheitszaunes wurden durch die Täter beschädigt. Um weitere Straftaten zu verhindern, war die Aachener Polizei bis in die frühen Morgenstunden präsent. Die Ermittlungskommission "Hambach" hat heute den Tatort in Augenschein genommen und Beweismittel gesichert. Ermittlungen wegen schwerem Landfriedensbruch, Körperverletzung und Sachbeschädigung wurden eingeleitet.

Our website is protected by DMC Firewall!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.